Ancora-Opti-Cup 2018, ein Bericht von Maximilian Rüdebusch

Ancora-Opti-Cup 2018, ein Bericht von Maximilian Rüdebusch

 

Ancora-Opti-Cup 2018

Am Freitag vor der Regatta trafen wir uns zur Trainingsvorbesprechung an der Sliprampe bei der Ancora-Marina in Neustadt. Bei leichten Winden konnten wir uns schon einmal das Revier in Ruhe ansehen. Am Samstag bauten wir bei schönem Wetter wieder unsere Boote auf, danach ging es zur Steuermannbesprechung. Kurz danach gab es von Schimi die letzten Tipps. Dann ging es endlich auf das Wasser, bei den vielen Booten gab es ordentlich Gedränge an der kleinen Rampe. Aber es nach einiger Zeit hatten es alle Segler/innen geschafft. Langsam setzte sich auch der Wind durch und die Wettfahrten konnten gestartet werden.Die erste Wettfahrt hat bei Opti A Finn gewonnen. Bei B gingen Emilia und Sophie in Führung. Danach folgten noch drei weitere Wettfahrten. Am Sonntag dachte ich zunächst an eine Startverschiebung. Es war ganz wenig Wind, daher hat Schimi fast alle zum Start geschleppt. Mich hat er aber vergessen! Es kam dann aber doch noch Wind auf und  Opti A konnten noch zwei Wettfahrten und Opti B eine Wettfahrt segeln. Bei Opti A kamen Kjell auf Platz 1, Finn auf 4, Morten auf 6, Johann auf 12 und Edgar auf 15. Bei Opti B war Emilia auf Platz 3, Sophie auf 7 und ich auf 28.

Euer Maxi

Zurück