Bild2
Bild3
Bild4
Bild5

Gold beim Weltcup vor Palma de Mallorca

20.04.2012 08:41

Gold beim Weltcup vor Palma de Mallorca

 

In der letzten Saison habe alles erreicht, was ich mir vorgenommen hatte: 1. Platz bei der Kieler Woche, 4. Platz bei der WM in Perth und die Quali für die Olympischen Spiele. In jeder Regatta bin ich mindestens ins Medal race gekommen. Außer bei einer Regatta: Der Princess-Sofia-Regatta vor Palma. Dies sollte sich dieses Jahr ändern.

Eigentlich gehörten die schwachwindigen Bedingungen während der Regatta nicht gerade zu meinen Vorlieben. Wenn es etwas gibt, was ich nicht mag, dann sind es wenig Wind und hohe Welle. Doch scheinbar habe ich den Dreh heraus. Mit den Plätzen 7, 7, 2 und 3 startete ich richtig gut in die Regatta. Taktisch hatte ich in der Seitenwahl immer richtig gelegen und mit guten Starts und ordentlichem Bootsspeed die Rennen sicher nach Hause gefahren.

Schwierig wurde es für mich am 3. Tag: Zwar hatte ich wiederum keine Probleme am Start und kam gut in die Rennen, doch vor allem auf der Startkreuz der 2. Tageswettfahrt, erwischte ich die vollkommen benachteiligte Seite. Genau an solchen Tagen gewinnt oder verliert man Regatten. Nachdem ich an der Luvtonne keine 10 Boote mehr hinter mir hatte, startete ich die Aufholjagd. Schon auf dem ersten Vorwind kassierte ich bestimmt 10-15 Boote. Auf der 2. Kreuz holte ich weiter auf und lag kurz vor der Luvmarke wieder in den top 10. Ohne weitere größeres Risiko einzugehen, segelt ich diesen Platz sicher nach Hause.

Zwar verlor ich die zwischenzeitliche Führung im Gesamtklassement und fiel auf Rang 5 zurück, dennoch hatte ich als einziges Boot alle 6 Wettfahrten der Vorrunde in den top10 beendet. Dies sollte sich noch auszahlen.

Gleich in der ersten Wettfahrt des Goldfleets segelte ich dann nämlich meinen „Streicher“. Eine mittelmäßige erste Kreuz und zwei Strafkringel wegen Pumpens auf dem folgenden Halbwind ließen kein gutes Ergebnis zu. Nun war ich jedoch unter Zugzwang. In zwei ganz engen Rennen schob ich mich in den folgenden Wettfahrten mit den Plätzen 7 und 6 dennoch wieder in den Kreis der Medaillenanwärter.

Im 10. und letzten Rennen gelang mir dann ein fulminantes Rennen. Nach einem gelungen Start etwa 50 Meter entfernt vom leewärtigen Startschiff konnte ich kurz nach dem Start wenden und vor dem Feld Richtung rechter Kreuzseite crossen. Nach einigen hundert Metern nahm ich dort den ersten Rechtsdreher des Windes. Plötzlich hatte ich das gesamte Feld unter Kontrolle. Nachdem ich die Luvtonne mit sicherem Vorsprung rundete, baute ich den Vorsprung auf dem Vorwind weiter aus und lag nahezu uneinholbar vor dem Feld. Bis zum Ziel gab ich die Führung nicht mehr her und setzte mich vor dem Medal race mit 7 Punkten Vorsprung an den Spitze des Gesamtklassements.

Am Tag des Medal races nahm dann endlich der Wind zu. Etwa 15-17kn und eine hohe Welle boten perfekte Bedingungen. Mit der bereits sicheren Silbermedaille (nur noch Olympiasieger Paul Goodison aus England konnte mich überholen) startete ich ohne Risiko ins Medal race. Nach gutem Bootsspeed und viel Einsatz hatte ich Goodison bereits nach einem Drittel der Startkreuz unter Kontrolle. Bis zur Luvtonne ließ ich ihn nicht mehr aus meinen Abwinden entkommen. Auf dem ersten Vorwind konnte ich den Vorsprung ihm gegenüber leicht ausbauen und segelte schließlich den Vorsprung auf der zweiten Runde sicher nach Hause.

Damit gelang mir nach den Siegen bei der Kieler Woche und der Französischen Meisterschaft bereits der 3. Sieg in den letzten 5 Regatten. Vor allem aber gibt mir der Erfolg weiteres Selbstbewusstsein auf dem Weg zu den Olympischen Spielen.

 

Euer Simon Grotelüschen

Zurück

25.11.2017 (Samstag)

Aufräumen LYC-Wakenitz

11:00

Aufräumen LYC-Wakenitz

29.11.2017 (Mittwoch)

Clubabend Wakenitz

Clubabend im Clubhaus Wakenitz

Ab 17:00 Uhr. Von April bis Mitte Oktober mit Jollensegeln.

Findet nicht an Feiertagen statt.

 

01.12.2017 (Freitag)

Clubabend Travemünde

Clubabend "Happy Hour" im Clubhaus Leuchtenfeld ab 18.00 Uhr.

Findet nicht an Feiertagen statt

06.12.2017 (Mittwoch)

Clubabend Wakenitz

Clubabend im Clubhaus Wakenitz

Ab 17:00 Uhr. Von April bis Mitte Oktober mit Jollensegeln.

Findet nicht an Feiertagen statt.

 

06.12.2017 (Mittwoch)

Nikolaus

15:30

Nikolaus / LYC-Clubhaus Leuchtenfeld

07.12.2017 (Donnerstag)

Damen-Canasta Wakenitz

15:30

Damen-Canasta im Clubhaus Wakenitz

Findet nicht an Feiertagen statt.

08.12.2017 (Freitag)

Clubabend Travemünde

Clubabend "Happy Hour" im Clubhaus Leuchtenfeld ab 18.00 Uhr.

Findet nicht an Feiertagen statt

13.12.2017 (Mittwoch)

Clubabend Wakenitz

Clubabend im Clubhaus Wakenitz

Ab 17:00 Uhr. Von April bis Mitte Oktober mit Jollensegeln.

Findet nicht an Feiertagen statt.

 

15.12.2017 (Freitag)

Clubabend Travemünde

Clubabend "Happy Hour" im Clubhaus Leuchtenfeld ab 18.00 Uhr.

Findet nicht an Feiertagen statt