Bild2
Bild3
Bild4
Bild5

Herbsttörn 2014

15.10.2014 20:22 von Malte Lassen

herbsttoern_2014

Der diesjährige Herbsttörn des LYC vom 1. bis 5. Oktober war eigentlich ein Sommertörn. Bei herrlichstem Sonnenschein und warmen leichten Winden aus SW lief die kleine Flotte mit "Take Five" (Axel Junge), "Preußen VII" (Hanno Brüggen) und "Spökenkieker" (Knaxy Lassen), Mittwochnachmittag mit Spinnaker bis nach Burgtiefe, wo sich manche spätabends in der Dunkelheit mühsam mit der Taschenlampe nach Tonnen suchend, den Weg durch das enge Fahrwasser nach Burgtiefe bahnten.

Der Frühnebel am Donnerstag lichtete sich erst in Höhe Staberhuk. Hier zogen wir den Spinnaker bzw. Gennaker, segelten durch den Windpark mit den riesigen Windrädern und erreichten das beschauliche Nystedt noch vor einem drohenden Gewitter.

Ein Sturmtief vor Island sollte laut Wettervorhersage für die nächsten Tage wetterbestimmend sein und kräftigen Wind aus SE bringen. Deshalb suchten wir den Schutz an der Mecklenburgischen Küste und kreuzten bei anfänglichem Südwind bis nach Kühlungsborn. Den herrlich milden Freitagabend mit Mondschein und anschließend sternklarer Nacht genossen die vielen Segler im Cockpit oder die zahlreichen Gäste in den umliegenden Gasthäusern. Am Samstag blieb der angekündigte Starkwind moderat und bescherte uns mit SE 5 ein herrliches Kreuzen durch das enge und verwinkelte Fahrwasser der Wismarer Bucht bis in den Stadthafen von Wismar. Die Suche nach einem Lokal für unser traditionelles Abschiedsessen gestaltete sich schwierig, da die meisten Gaststätten ob des langen Wochenendes schon Tage vorher ausgebucht waren. Der Hafen war voller Menschen. Nach einem Stadtbummel durch Wismar fanden wir schließlich ein Fischrestaurant direkt am Stadthafen, wo wir alle Zwölf gemeinsam an einem runden Tisch sitzen und essen konnten. Die Crew benahm sich halbwegs gesittet, auch die obligatorischen Bierdeckel wurden nur vereinzelt geworfen.

Die Rücktour am Sonntag nach Travemünde bescherte uns noch einmal ein traumhaftes Segeln vom Feinsten bei herrlichem SE 4-5 mit Spinnakermanövern und dem üblichen Racen, wer wohl am schnellsten in Travemünde sein würde. Ein gelungener Herbsttörn, wenn auch in kleiner Besetzung, bescherte uns den perfekten Ausklang einer begeisternden Segelsaison.

Knaxy Lassen

Zurück

Aktuell sind keine Termine vorhanden.