Herbsttörn 2018 des LYC (30.9. – 3.10.18)

Der Herbsttörn hat eine lange Geschichte. Eigentlich Herbsttörn der Jugendabteilung des LYC kennen ihn viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Einer der Ältesten war sicher Dieter Woortmann, zuletzt 2005 oder 2006 mit über 80 Jahren, die Jüngsten, möglicherweise Wolfgang Wieses Tochter mit Freundin auch in dieser Zeit. Also ein breites Altersspektrum. An die zehn Schiffe mit 30 bis 40 Personen waren schon dabei und die Abschlussessen in verschiedenen Hafenkneipen, wie vieles andere auch, sind legendär. Aber wir sind alle ruhiger geworden. In den letzten Jahren war es eher ein Törn für einige Damen und viele, vor allem ältere Herren. Aber das muss nicht so bleiben, es wäre auch schön, wenn wieder mehr Jugendliche mitkommen. Ich bin seit 2002 fast immer mitgesegelt.
Knaxy Lassen hat ihn immer bestens organisiert, nun hat er mir die Verantwortung übertragen.
Ich schreibe hiermit viele aktive-, ehemalige und mögliche Teilnehmer/innen an, dann kommt hoffentlich einiges zurück. Herrn Schimanski und Herrn Schütt bitte ich mal die Jugendlichen ab dem 16. Lebensjahr vor Ihrem geistigen Auge durchzugehen, die vielleicht doch auch Spaß am Seesegeln haben könnten und anzusprechen.

Start dieses Jahr am Sonntag den 30. September mit Treffen abends in Burgstaaken, danach, wie meist, nach Dänemark um mit den letzten Kronen und Öre der Bordkasse die dänische Wirtschaft anzukurbeln. Am Dienstag wieder gen Fehmarn/ Heiligenhafen oder Großenbrode und Mittwoch, 3.10.18 nach Hause. Ab NW 7-8 oder NO 6 muss ein anderer erster Hafen gesucht werden.  Ich schreibe gleich, dass mein Segelkonto noch gut gefüllt ist und ich erst später aus Dänemark nach Travemünde zurückkommen will.

Wer mitkommen will, melde sich per Mail, wer jemanden weiß, der mitkommen will, gebe die Mail weiter und schicke mir die Adresse, damit ich sie in den Verteiler aufnehmen kann.

Die folgenden Daten benötige ich:

Name, Vorname, Mobil-Nr., E-Mail-Adresse und ob schon ein Platz an Bord eines teilnehmenden Schiffes vorhanden ist.

Name des Schiffes, Liegeplatz, Name des Skippers, Mobil-Nr., E-Mail-Adresse,
Wenn schon Mitsegler bekannt sind auch deren Namen, Mobil-Nr. und E-Mail-Adresse

Und ganz wichtig die Anzahl der freien Plätze, wobei zu bedenken ist, ob diese Plätze auch Damen zugemutet werden können. Es müssen keine Einzelkabinen mit Dusche und WC sein, zwei Mädels können auch zusammenschlafen, aber das freistehende WC, selbst mit Vorhang, des Ocean-Racers mit 7 Kerlen möchte ich keinem jungen Mädchen auf ihrem ersten Seetörn zumuten.


Viele Grüße
Euer Jochen Dohse

Jochen Dohse
Tel +49 5066 709370
Fax +49 5066 709371
Mobil +49 160 7525997
dr.j.dohse@t-online.de

Zurück