Bild2
Bild3
Bild4
Bild5
Array
(
    [id] => 2433
    [pid] => 14
    [tstamp] => 1508110263
    [headline] => 49. Eisarschregatta - LYC - 2. Dez 2017 - Warmlaufen für das große Jubiläum
    [alias] => id-49-eisarschregatta-lyc-2-dez-2017-warmlaufen-fuer-das-grosse-jubilaeum-2433
    [author] => 
    [date] => 01.12.2017 23:25
    [time] => 1512170700
    [subheadline] => 
    [teaser] => Am 2. Dezember steigt die 49. Auflage des Traditionsrennens. Melden ist ab sofort unter www.manage2sail.com möglich. 
    [text] => 

Warmlaufen für das große Jubiläum

Es ist kaum zu glauben: Die Eisarsch-Regatta des Lübecker YC – die größte, schönste und traditionsreichste Optimisten-Regatta für alle diejenigen, die zwar offiziell nicht mehr dem Jüngstenalter angehören, aber tatsächlich dem Erwachsensein ein Schnippchen schlagen – diese Regatta feiert im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Und wer will da nicht dabei sein?!

Doch wie es sich für echte Regatta-Cracks gehört: Vorbereitung ist alles. Deshalb heißt es schon jetzt: Trainieren, trainieren, trainieren! Die beste Möglichkeit dazu ist, wie könnte es anders sein, der Start beim Eisarsch 2017. Am 2. Dezember steigt die 49. Auflage des Traditionsrennens. Melden ist ab sofort unter www.manage2sail.com möglich. Und als Anreiz für alle Favoritenjäger: Dauersieger Sven Kruse aus Hamburg hat bereits gemeldet.

Aber der Eisarsch ist ja nicht nur etwas für Trophäenjäger. Wir wollen auch wieder kräftig feiern – besser gesagt: Noch mehr als sonst! Die Eisarschgilde mit Organisationsleiter Jan Stemmler und Wakenitz-Chef Björn Steinbrecher plant nach der Siegerehrung eine Après Sail Party in der Bootshalle des Clubhauses. Inmitten schönsten Segel-Ambientes gilt es, sich auf das Jubiläum in 2018 einzustimmen. Für gute Laune ist gesorgt, denn Jan Stemmler hat schon jetzt eine Bierfass-Spende zugesagt. Anmeldungen bis 25. November an Jan Stemmler (jan.stemmler@lyc.de) oder Björn Steinbrecher (bsteinbrecher2@aol.com). Die Party steigt bei mindestens 20 Zusagen.

Wo und Wann genau gesegelt, steht in der Ausschreibung unter www.manage2sail.com - 49. Eisarsch 2017 und www.lyc.de/eisarsch. Sagt es gerne weiter!

Parallel zur Regatta ist an Land beim LYC auch immer was los. Auch in diesem Jahr wird der bekannte Segel-Schiedsrichter Walter Mielke als Kommentator am Mikrofon die Regatta live den Zuschauern näher zu bringen. Für Musik und kulinarische Genüsse wird auch gesorgt.

Meldungen sind über das Meldeportal www.manage2sail.com abzugeben. Meldeschluss ist der 29. November. Die Hinweise in der Ausschreibung sind zu beachten! Weitere Informationen gibt es beim Organisator Jan Stemmler (jan.stemmler@lyc.de).

Zeitplan für Samstag, 2. Dezember, kurz zusammengefasst:

11 Uhr: Beginn offizielles Wiegen, Regattabüro öffnet

13 Uhr: Wiegeschluss

13 Uhr: Steuermannbesprechung am Clubhaus (Roeckstr. 54, 23568 Lübeck)

14 Uhr: Regattastart (Geplant sind zwei Up-and-Downs)

Ab ca. 16 Uhr: Siegerehrung im Clubhaus. Je nach Wind und Wetter ist die Dauer der Wettfahrt wie immer ungewiss.

18 Uhr: Après Sail Party in der Bootshalle, wenn mind. 20 Voranmeldungen dazu eingehen an jan.stemmler@lyc.de oder bsteinbrecher2@aol.com

Eisarsch Logo

gez. Ralf Abratis und Jan Stemmler
Eisarschgilde von 1969
(Körperteil des Lübecker Yacht-Club e.V.)
Roeckstr. 54
23568 Lübeck
Tel. 0451 33839

www.lyc.de/eisarsch

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/regatta/eisarsch/general/eisarsch_logo.jpg [alt] => Eisarsch-Logo [size] => a:3:{i:0;s:0:"";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 47 [archive] => LYC Startseite [parentJumpTo] => 115 [count] => 1 [class] => first last even [newsHeadline] => 49. Eisarschregatta - LYC - 2. Dez 2017 - Warmlaufen für das große Jubiläum [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => 49. Eisarschregatta - LYC - 2. Dez 2017 - Warmlaufen für das große Jubiläum [more] => Weiterlesen … [link] => lyc/nachrichten/view/items/id-49-eisarschregatta-lyc-2-dez-2017-warmlaufen-fuer-das-grosse-jubilaeum-2433.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1512170700 [width] => 200 [height] => 186 [arrSize] => Array ( [0] => 200 [1] => 186 [2] => 2 [3] => width="200" height="186" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="200" height="186" [src] => tl_files/LYC/img/regatta/eisarsch/general/eisarsch_logo.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

49. Eisarschregatta - LYC - 2. Dez 2017 - Warmlaufen für das große Jubiläum

Am 2. Dezember steigt die 49. Auflage des Traditionsrennens. Melden ist ab sofort unter www.manage2sail.com möglich.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2431
    [pid] => 6
    [tstamp] => 1508077898
    [headline] => !! Ostercamp 2018 in SH steht !!
    [alias] => -6262-ostercamp-2018-in-schleswig-holstein-steht
    [author] => 
    [date] => 15.10.2017 00:00
    [time] => 946736880
    [subheadline] => 
    [teaser] => Die Arbeitsgruppe "Ostercamp" ist fleißig gewesen und hat das Ostercamp 2018 in Sack und Tüten...
    [text] => 

 

Hallo LYC-Jugend, 

die Arbeitsgemeinschaft "Ostercamp" hat erste Erfolge zu vermelden. Das Ostercamp 2018 ist örtlich und terminlich entschieden und findet in Schleswig-Holstein statt. Anreise ist Sonntag der 08. April 2018 und Abreise ist am Samstag den 14. April 2018. Mehr wird erstmal nicht verraten, der Rest wird auf der Jugendversammlung präsentiert. Es bleibt also spannend.  :-)

Es ist sehr wichtig folgendes zu Beachten! Wir möchten das ihr euch schon auf der Jugendversammlung (18.11.17) für eine Teilnahme entscheidet! Wir wollen dadurch ein Zeichen von euch bekommen, das ihr alle bei der Neugestaltung der "Camps" an unserer Seite steht. Im Jahr 2019 soll es dann ja mal wieder gemeinsam ins Ausland gehen und da sind die Planungsaufwände nochmals höher. Wir zählen auf euch!

Zusätzlich war es der Arbeitsgruppe sehr wichtig folgendes anzumerken. Die LYC-Jugend bietet eine besondere Unterstützung für all diejenigen an, die eventuell aus finanziellen Gründen ein solches "Ostercamp" absagen müssten. Das müsst ihr nicht!! Wir haben Mittel und Wege hier unproblematisch und völlig diskret Lösungen anzubieten. Bitte kommt direkt auf mich zu: fritz.schuett@lyc.de.

Ich möchte diese Plattform auch nutzen um mich bei den Teilnehmern der Arbeitsgruppe zu bedanken. Es ist immer wieder herrlich erfrischend und Informativ, mit euch zusammen Lösungen zu erarbeiten, die unserer "Camp-Kultur" wieder auf die Sprünge helfen. Herzlichen Dank an Ana Orts-Pardo, Maj-Britt Borchardt, Swen Rüdebusch, Axel Horlbeck, Stefan Rosehr und Uwe "Schimi" Schimanski.

Wir freuen uns auf das Feedback von euch auf der Jugendversammlung. Die Einladungen sind am werden.

Viele Grüße von euren Jugendwarten.

Fritz und Oliver

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/downloads/jugendabteilung_files/Flyer Jugend/LYC_Jugend.jpg [alt] => [size] => a:3:{i:0;s:3:"450";i:1;s:3:"450";i:2;s:12:"proportional";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => 1507939200 [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 48 [archive] => LYC Jugend [parentJumpTo] => 134 [count] => 1 [class] => first even [newsHeadline] => !! Ostercamp 2018 in SH steht !! [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => !! Ostercamp 2018 in SH steht !! [more] => Weiterlesen … [link] => jugend/aktuelles/view/items/-6262-ostercamp-2018-in-schleswig-holstein-steht.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1508025600 [width] => 2060 [height] => 1200 [arrSize] => Array ( [0] => 450 [1] => 263 [2] => 2 [3] => width="450" height="263" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="450" height="263" [src] => system/html/LYC_Jugend-d6667e88.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

!! Ostercamp 2018 in SH steht !!

Die Arbeitsgruppe "Ostercamp" ist fleißig gewesen und hat das Ostercamp 2018 in Sack und Tüten...

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2428
    [pid] => 2
    [tstamp] => 1507564366
    [headline] => Fehmarn-Rund – Nonstop – Die Dritte
    [alias] => fehmarn-rund-nonstop-die-dritte
    [author] => 
    [date] => 09.10.2017 15:49
    [time] => 1507564140
    [subheadline] => 
    [teaser] => Boot: The Blackadder,   Impala 31 Besatzung: Einar Recknagel und Erik Larsson 
    [text] => 

Boot: The Blackadder,   Impala 31

Besatzung: Einar Recknagel und Erik Larsson

Start: 30.09.2017 um 07:27 h

Rundung Fehmarn: links, gegen den Uhrzeiger

Ziel : 30.09.2017 um 22:37 h

Dauer: 15h 10min

Distanz: 93 sm

 

!!!  Bestzeit in 2017   !!!    

 

Letzte Fehmarnrundung nonstop in diesem Jahr ?

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/seesegeln/RundFehmarn/2017/Recknagel /Kleiderbügel.jpg [alt] => Fehmarn [size] => a:3:{i:0;s:3:"300";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:1:{i:0;s:54:"tl_files/LYC/img/seesegeln/RundFehmarn/2017/Recknagel ";} [perRow] => 2 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"200";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 4 [archive] => LYC Seesegeln [parentJumpTo] => 291 [count] => 2 [class] => odd [newsHeadline] => Fehmarn-Rund – Nonstop – Die Dritte [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Fehmarn-Rund – Nonstop – Die Dritte [more] => Weiterlesen … [link] => seesegeln/aktuelles/view/items/fehmarn-rund-nonstop-die-dritte.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1507564140 [width] => 1280 [height] => 720 [arrSize] => Array ( [0] => 300 [1] => 169 [2] => 2 [3] => width="300" height="169" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="300" height="169" [src] => system/html/Kleiderbügel-e9ce5e29.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Fehmarn-Rund – Nonstop – Die Dritte

Boot: The Blackadder, Impala 31 Besatzung: Einar Recknagel und Erik Larsson

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2427
    [pid] => 2
    [tstamp] => 1507565008
    [headline] => Bilder vom Absegeln See
    [alias] => bilder-vom-absegeln-see
    [author] => 
    [date] => 09.10.2017 14:47
    [time] => 1507560420
    [subheadline] => 
    [teaser] => Bilder vom Absegeln der Seesegler 2017. Ein ausführlicher Bericht erscheint in der kommenden Clubzeitung.
    [text] => 

Bilder vom Absegeln der Seesegler 2017. Ein ausführlicher Bericht erscheint in der kommenden Clubzeitung.

Ergebnisse mit Spi

Ergebnisse ohne Spi

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/seesegeln/Absegeln2017/Bilder/IMG_1049.JPG [alt] => Absegeln [size] => a:3:{i:0;s:3:"200";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:1:{i:0;s:46:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Absegeln2017/Bilder";} [perRow] => 2 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"200";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 4 [archive] => LYC Seesegeln [parentJumpTo] => 291 [count] => 3 [class] => even [newsHeadline] => Bilder vom Absegeln See [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Bilder vom Absegeln See [more] => Weiterlesen … [link] => seesegeln/aktuelles/view/items/bilder-vom-absegeln-see.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1507560420 [width] => 630 [height] => 473 [arrSize] => Array ( [0] => 200 [1] => 151 [2] => 2 [3] => width="200" height="151" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="200" height="151" [src] => system/html/IMG_1049-b8940877.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Bilder vom Absegeln See

Bilder vom Absegeln der Seesegler 2017. Ein ausführlicher Bericht erscheint in der kommenden Clubzeitung.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2426
    [pid] => 2
    [tstamp] => 1507564556
    [headline] => Bilder von der Geschwaderfahrt
    [alias] => bilder-von-der-geschwaderfahrt
    [author] => 
    [date] => 09.10.2017 14:39
    [time] => 1507559940
    [subheadline] => 
    [teaser] => Bilder von der Geschwaderfahrt der Seesegler nach Boltenhagen. Ein ausführlicher Bericht erscheint in der kommenden Clubzeitung.
    [text] => 

Bilder von der Geschwaderfahrt der Seesegler nach Boltenhagen. Ein ausführlicher Bericht erscheint in der kommenden Clubzeitung.

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/seesegeln/Geschwader2017/IMG_0269.JPG [alt] => Geschwader [size] => a:3:{i:0;s:3:"300";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:1:{i:0;s:41:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Geschwader2017";} [perRow] => 2 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"200";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 4 [archive] => LYC Seesegeln [parentJumpTo] => 291 [count] => 4 [class] => odd [newsHeadline] => Bilder von der Geschwaderfahrt [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Bilder von der Geschwaderfahrt [more] => Weiterlesen … [link] => seesegeln/aktuelles/view/items/bilder-von-der-geschwaderfahrt.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1507559940 [width] => 630 [height] => 840 [arrSize] => Array ( [0] => 300 [1] => 400 [2] => 2 [3] => width="300" height="400" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="300" height="400" [src] => system/html/IMG_0269-f6adb847.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Bilder von der Geschwaderfahrt

Bilder von der Geschwaderfahrt der Seesegler nach Boltenhagen. Ein ausführlicher Bericht erscheint in der kommenden Clubzeitung.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2424
    [pid] => 10
    [tstamp] => 1507112918
    [headline] => Stürmischer Herbsttörn des LYC   30.9. - 3.10. 2017
    [alias] => stuermischer-herbsttoern-des-lyc-309-310-2017
    [author] => 
    [date] => 04.10.2017 10:07
    [time] => 1507111620
    [subheadline] => 
    [teaser] => Die Wettervorhersage kündigte mit dem Herbstanfang auch den nächsten Herbststurm an. Das ausgeprägte Hoch über Finnland, das uns die letzten Tage noch spätsommerliches Wetter mit warmen Ostwindwind bescherte, sollte einem kräftigen Sturmtief über Irland weichen.
    [text] => 

Die Wettervorhersage kündigte mit dem Herbstanfang auch den nächsten Herbststurm an. Das ausgeprägte Hoch über Finnland, das uns die letzten Tage noch spätsommerliches Wetter mit warmen Ostwindwind bescherte, sollte einem kräftigen Sturmtief über Irland weichen. Deshalb musste die Planung unseres diesjährigen Herbsttörns auf einen langen Schlag über den Fehmarnbelt nach Marstal oder Nystedt verzichten. Der Sicherheit wegen entschieden wir uns für das kleine Dreieck in der Mecklenburger Bucht. 

Am Samstag, den 30.10.2017 machten sich vier Schiffe auf den Weg nach Kühlungsborn, Jona III (Jochen Dohse), Fortissimo (Lutz Kleinfeld), MEU (Jon Ströh), erfreulicherweise wieder dabei, und Spökenkieker (Knaxy Lassen). Ein warmer Südost-Wind Stärke 4-5 bescherte uns ein traumhaftes Segeln mit Sonne und Anlieger entlang der Mecklenburger Küste. Abends traf man sich zum traditionellen Bordabend auf Spökenkieker, je enger, desto gemütlicher!

Für den nächsten Tag waren noch leichte, auf Süd bis Südwest drehende Winde angesagt. So ging es wieder an der Küste zurück in den Alten Hafen von Wismar. Lutz Kleinfeld mit seiner Crew musste sich aus Termingründen wieder von uns verabschieden und ganz früh nach Travemünde zurücksegeln. Unterbrochen von totaler Flaute und zwischenzeitlichem Motoren wurde die aufkommende Abendbrise bis zum Dunkelwerden ausgenutzt. Knaxy wartete schon mit zünftigem Labskaus auf die Spätheimkehrer.

 Am Montag, den 2.10., wurden wir von einem wunderschönen Regenbogen über Wismar bei aufgehender Sonne überrascht. Dann setze der angekündigte Regen und heftiger Wind mit stürmischen Böen ein. Der Wind, anfangs aus Süd, sollte am Vormittag auf Südwest und später auf West drehen. Jona III und Spökenkieker liefen deshalb schon sehr früh aus, um die günstige Windrichtung nach Neustadt vor der Winddrehung zu nutzen.  Unter dem Schutz der Luvküste von Mecklenburg rauschten wir mit halbem Wind und z.T. sehr heftigen „Drückern“ um 7 Bft. mit kleiner Besegelung bei reichlich Regen und schlechter Sicht in die Neustädter Bucht. Am frühen Nachmittag empfing uns der geschützte Rundhafen des Neustädter Segelvereins mit Sonne und wir konnten den verkürzten Schlaf nachholen. Die MEU lief etwas später ein, da ein so frühes Aufstehen nach fröhlich durchzechter Nacht nicht möglich war. Abends traf man sich zum schon traditionellen gemeinsamen Essen beim bekannten Griechen in Neustadt, diesmal ganz gesittet ohne Bierdeckel zu werfen. Gemütlicher Ausklang dieses geselligen Abends mit Jung und Alt auf der Jona III.

Am Dienstag, dem Nationalfeiertag, hatte sich das Wetter vorrübergehend beruhig, Sonne und böiger West mit leichten Schauerböen bescherte uns einen bequemen Anlieger nach Travemünde. Ein harmonischer Herbsttörn in kleiner, aber feiner Runde ging zu Ende und entschädigte für einen eher durchwachsenen Segelsommer.

E. Lassen

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern2017/PA020757.JPG [alt] => Meu [size] => a:3:{i:0;s:3:"300";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:4:{i:0;s:55:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern2017/P9300749.jpg";i:1;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern2017/P9300752a.jpg";i:2;s:55:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern2017/PA020757.JPG";i:3;s:55:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern2017/PA030762.JPG";} [perRow] => 2 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"300";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 4 [archive] => LYC MEU [parentJumpTo] => 121 [count] => 5 [class] => even [newsHeadline] => Stürmischer Herbsttörn des LYC 30.9. - 3.10. 2017 [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Stürmischer Herbsttörn des LYC 30.9. - 3.10. 2017 [more] => Weiterlesen … [link] => meu/aktuelles/view/items/stuermischer-herbsttoern-des-lyc-309-310-2017.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1507111620 [width] => 1200 [height] => 900 [arrSize] => Array ( [0] => 300 [1] => 225 [2] => 2 [3] => width="300" height="225" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="300" height="225" [src] => system/html/PA020757-52167afc.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Stürmischer Herbsttörn des LYC 30.9. - 3.10. 2017

Die Wettervorhersage kündigte mit dem Herbstanfang auch den nächsten Herbststurm an. Das ausgeprägte Hoch über Finnland, das uns die letzten Tage noch spätsommerliches Wetter mit warmen Ostwindwind bescherte, sollte einem kräftigen Sturmtief über Irland weichen.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2417
    [pid] => 14
    [tstamp] => 1506500938
    [headline] => Absegeln Wakenitz - das kleine Sommerfest
    [alias] => absegeln-wakenitz-ausschreibung-und-meldung-2417
    [author] => 
    [date] => 23.09.2017 16:40
    [time] => 1506184800
    [subheadline] => 
    [teaser] => Am 23./24. September hat unser Absegeln Wakenitz wiedermals mit viel Wärme und Sonne stattgefunden - zumindest teilweise.
    [text] => 

Nach der großen Landesjugendmeisterschaft am Mövenstein war die Luft bei der LYC-Jugend eigentlich etwas raus. Trotzdem haben viele nochmal Gas gegeben und die Organisation sowie ihre Teilnahme am "Absegeln Wakenitz" eine Woche später auf die Beine gestellt. Neben Optis, O'pen Bics waren auch Laser, 29er und ein größeres Feld aus 12'-Dinghys, H-Jollen und verschiedene Jollen nach Yardstick-Wertung auf der Bahn.

Der Samstag präsentierte sich warm und sonnig, so dass wir gefühlt ein kleines Sommerfest nachholen konnten. Samstag wie auch am kühleren Sonntag hatten wir nur schwache Winde - was aber der Stimmung keine Abruch tat.

Die Ergebnisse der Regatten findet ihr unter Manage2Sail, viele tolle Eindrücke - festgehalten von Bettina Horlbeck - findet ihr unter diesem Link. Vielen Dank an alle, die unseren Saisonabschluss tatkräftig unterstützt und mitgemacht haben!

Dr. Oliver Harnack, Jugendwart

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Absegeln Wakenitz/35_Absegeln2016.jpg [alt] => Absegeln Wakenitz 2017 [size] => a:3:{i:0;s:3:"550";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 33 [archive] => LYC Startseite [parentJumpTo] => 115 [count] => 6 [class] => odd [newsHeadline] => Absegeln Wakenitz - das kleine Sommerfest [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Absegeln Wakenitz - das kleine Sommerfest [more] => Weiterlesen … [link] => lyc/nachrichten/view/items/absegeln-wakenitz-ausschreibung-und-meldung-2417.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1506184800 [width] => 1632 [height] => 918 [arrSize] => Array ( [0] => 550 [1] => 310 [2] => 2 [3] => width="550" height="310" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="550" height="310" [href] => tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Absegeln%20Wakenitz/35_Absegeln2016.jpg [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/35_Absegeln2016-6b4a5d29.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Absegeln Wakenitz - das kleine Sommerfest

Am 23./24. September hat unser Absegeln Wakenitz wiedermals mit viel Wärme und Sonne stattgefunden - zumindest teilweise.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2423
    [pid] => 51
    [tstamp] => 1506024870
    [headline] => Landesjugendmeisterschaften in Travemünde
    [alias] => landesjugendmeisterschaften-in-travemuende
    [author] => 
    [date] => 21.09.2017 00:00
    [time] => 1505952000
    [subheadline] => 
    [teaser] => Perfektes Ambiente für SH-Segeljugend

zur LJM in Travemünde 
Die Landesjugendmeisterschaften im Segeln vor Travemünde mussten zwar angesichts schwacher Winde mit nur einem Regattatag auskommen, dennoch freuten sich die Organisatoren über eine runde Veranstaltung mit einem kompakten Programm am Samstag auf dem Wasser und viel Spaß an Land.
    [text] => 

Perfektes Ambiente für SH-Segeljugend

zur LJM in Travemünde

Die Landesjugendmeisterschaften im Segeln vor Travemünde mussten zwar angesichts schwacher Winde mit nur einem Regattatag auskommen, dennoch freuten sich die Organisatoren über eine runde Veranstaltung mit einem kompakten Programm am Samstag auf dem Wasser und viel Spaß an Land. In neun Klassen wurden die Regatta-Pokale und Landesmeisterschaftsmedaillen vergeben. Die Podiumsplatzierungen verteilten sich dabei über 14 Vereine.

Mit einem vollen Regatta-Programm startete die Landesjugendmeisterschaft am Samstag in neun Klassen in das Segel-Wochenende. Mindestens drei Rennen pro Klasse brachten die Wettfahrtleitungen des Lübecker YC (LYC) und Lübecker SV (LSV) bei leichten bis mittleren Winden über die Bahnen. Bei den Seglern im Alter von 9 bis 19 Jahren war dafür besonderes Stehvermögen gefragt, denn bei Lufttemperaturen knapp über 10° C blieben sie bis zu sechs Stunden auf dem Wasser.

Das Organisationsteam um den Sportlichen Leiter Jens Kath und die Wettfahrtleiter Eckard Graf sowie Philipp Dörges waren mit dem kompakten Agieren auf dem Wasser gut beraten. Grund war die Windvorhersage für den zweiten Tag, die früh befürchten ließ, dass weitere Wettfahrten wegen des schwachen Windes schwierig werden würden. Und so kam es dann auch: Die Sonne setzte sich am Sonntag durch, der Wind stellte seine Tätigkeit ein. Die Wettfahrtleitung hoffte noch lange auf eine segelbare Brise, sagte dann aber um 12.30 Uhr alle weiteren Wettfahrten ab, sodass die rund 300 Teilnehmer ihre 190 Jollen rechtzeitig einpacken und sich selbst für die offizielle Siegerehrung fertig machen konnten. „Obwohl wir nur einen Tag segeln konnten, können wir feststellen, dass es eine runde Veranstaltung war. Die Entscheidungen auf dem Wasser waren richtig. Denn man soll segeln, wenn es geht, und es sein lassen, wenn es nicht geht“, bilanzierte Jens Kath. „Und an Land war es ohnehin ein tolles Event. Die Lübecker Eltern haben für die Teilnehmer ein perfektes Ambiente mit Grill- und Party-Abend sowie Frühstücks- und Kuchenbuffet geboten.“

Sportlich fiel das Resümee aus schleswig-holsteinischer Sicht gemischt aus. „Nicht in allen Klassen lief es perfekt, deshalb ist die Bilanz durchwachsen. Im 29er steht seit zehn Jahren das erste Mal kein Schleswig-Holsteiner an der Spitze der Regatta, und auch im Opti hätte ich mir mehr erhofft. Aber man soll das nicht überinterpretieren, denn wir konnten ja nur an einem Tag segeln“, sagte Landestrainer Thomas Rein. Zur LJM konnten auch Teilnehmer aus anderen Bundesländern teilnehmen, die Medaillen in der Landesmeisterwertung wurden aber nur unter SH-Seglern vergeben.

Die Klassen im Einzelnen

Opti B

Für die jüngsten Segler im Regatta-Circuit hieß es, sich in einem großen Feld zu behaupten. 38 Jüngstensegler gingen in der Einsteigerklasse auf die Bahn und zeigten, dass die Ausbildung in ihren Vereinen bereits Früchte trägt. Allerdings brach zum Ende des Wettfahrttages wie auch bei den Opti A und Teenys der Wind ein, so dass es bei drei Wettfahrten blieb. Mirja Dohle vom Steinhuder Meer setzte sich gegen die 38 Konkurrenten durch. Erster Verfolger war Finn Schütt (Lübecker YC), der sich damit auf seinem Heimatrevier den LJM-Titel sicherte. Über Silber und Bronze in dieser Wertung durften sich Matti Balzereit (Kieler YC) und Morten Borchardt (LYC) freuen.

Opti A
Die Opti-A-Segler sind bereits durch große Regatta-Erfahrung geschult. Viele Teilnehmer der LJM segelten vor sieben Wochen an gleicher Stelle bei der Deutschen Jüngstenmeisterschaft (IDJüM) und wollten diese Erfahrung nun ausspielen. An der Spitze agierte ein Duo vom NRV aus Hamburg. Mats Schönebeck und Laura Hansen erarbeiteten sich einen kleinen Abstand zum besten Schleswig-Holsteiner. Wie geschickt das Duo seine Erfahrung auszuspielen weiß, musste Kjell Haschen vom LYC im ersten Rennen schmerzhaft erfahren. Bis kurz vor dem Ziel in Führung liegend, ließ er sich durch eine Wendeduell von den beiden Hamburgern aus dem Konzept bringen und auf Rang drei verdrängen. In den folgenden Rennen fand er nicht wieder in die Spur und fiel damit auch in der LJM-Wertung aus den Medaillenrängen heraus. Bester SH-Segler und damit Landesmeister war somit Titelverteidiger Ole Schweckendiek (KYC) auf Rang drei. Ebenfalls an den KYC gingen die weiteren Medaillen für Per Christoffer Schwall und Arthur Kahrs.

O'pen Bic
Leo Beyer von der SGJ Niendorf gewann zur Travemünder Woche den Deutschen Jugendtitel und war nach vier Wettfahrten auch zur LJM das Maß der Dinge. Nach den Platzierungen 1, 2, 1, 2 konnte er allerdings nur einen knappen Vorsprung gegenüber Charlotte Finkemeyer (Nordwind Wassersport) behaupten. Die Surendorferin muss allerdings einen missglückten Start in der zweiten Wettfahrt mitschleppen, als sie zu spät an der Startlinie war. Dieses Rennen konnte sie dann aber streichen und lag mit den Einzelergebnissen 2, 6, 2, 1 souverän auf Rang zwei vor Jannis Walz (LYC).

Laser 4.7
Die kleinste Laser-Klasse ist für viele Segler, die den Klassen Opti und O'pen Bic entwachsen sind, der nächste Schritt im Regatta-Geschehen. Und wie gut dieser Schritt gelingen kann, bewies Jesper Bahr (LSV). Bis zum Sommer segelte er Opti, gewann bei der IDJüM die Bronzemedaille und ist nun auch in der neuen Klasse schon wieder voll auf der Erfolgswelle. Er hatte die Konkurrenz mit drei Siegen und einem zweiten Platz bestens im Griff. Anton Nikolai Loeck (Flensburger SC) und Maurice Brost (Lübecker YC) folgen auf den nächsten Plätzen.

Laser Radial
Für die Laser-Radial-Segler war schwer, in den Rhythmus zu kommen. Nur neun Akteure hatten im Regatta-Büro eingecheckt. Damit war der Regatta der Status als Ranglisten-Regatta verloren gegangen. Auf der Bahn wurde dann aber doch engagiert agiert – mit der besten Leistung durch Lasse Kaack (Kieler YC), der vor seinen Vereinskameraden Jasper Paulsen, dem ehemaligen Deutschen Jugendmeister im Laser 4.7, und Laura Schewe, der aktuellen Fünften der Jugend-WM, das kleine Feld anführte.

Teeny
Die deutsche Spitze in der Zweimann-Jüngstenbootklasse Teeny ist auch Landesspitze: Oke und Nik Nommensen (Plöner SV) waren vor einem Jahr deutsche U13-Meister und gewannen in diesem Jahr IDJüM-Bronze. Zur Landesjugendmeisterschaft reihten sie Sieg an Sieg und waren nach drei Wettfahrten klare Sieger vor Lucja-Nara Koll/Jesse Scholz (SV Malente-Gremsmühlen) und Yannick Büchele/Juri Körting (SV Wedel-Schulau).

420er
Die Regatta-Sieger bei der LJM in der 420er-Klasse kommen aus anderen Bundesländern. Inge-Marie Hofmann/Henrike Leitl (Düsseldorfer YC), die vor Wochenfrist bereits bei der LJM in Mecklenburg-Vorpommern dominierten, waren auch vor Travemünde nicht zu schlagen. In der Landeswertung eroberten die achtplatzierten Lea Marleen Lüthje/Nike Hadler (SC Eckernförde) die Pole-Position, gefolgt von Charlotte Bock-Müller/Jonas Scholz (SV Malente-Gremsmühlen) und Johanna Boldt/Finn Schröter (SCE/Schlei SC).

Pirat
Die stärkste Piraten-Flotte ist an der Elbe beheimatet, und die lieferte sich ein hartes Duell. Niklas Hellwig/Paul Hitzemann (SV Wedel-Schulau) und Merle Maas/Vivian Eckelmann (Beidenflether SV) haben jeweils zwei Siege und einen zweiten Platz in der Wertung. Der Sieg im bisher letzten Rennen gab den Ausschlag zugunsten von Hellwig/Hitzemann. Im Respektsabstand auf Platz drei folgen Malte Heidtmann/Paul Rambow (SV Elmshorn/WYV Krückaumündung).

29er
Der größte Wettfahrtprogramm absolvierten die Akteure im Jugendskiff 29er. Sie blieben gleich für fünf Rennen am Samstag auf dem Wasser. Für etliche Neueinsteiger in die Klasse zeigte sich dabei auch, wie kippelig der Skiff ist. In den Manövern kam es trotz der moderaten Windbedingungen zu diversen Kenterungen. Wie bei den 420ern und Optis wurde hier das Feld von den Gästen angeführt. Ole-Christian Lüsch/Antonia Arzt (SSV Rostock) setzten vor zwei Damen-Teams. Die Kielererinnen Maru Scheel/Freiya Feilcke (KYC/WuW) sowie Friederike Larsen/Berit Bellin (KYC) erkämpften sich LJM-Gold und -Silber. Tobias Matern/Bendix Hempel (Flensburger SC/Kieler YC) mussten dagegen nach einem nicht-beendeten Rennen mit Gesamtrang vier und LJM-Bronze vorlieb nehmen.

Ergebnisse (Regatta-Gesamtstand und LJM-Medaillen)

Optimist B: 1. Mirja Dohle (SV Großenheidorn) 7 Punkte, 2. Finn Schütt (Lübecker YC, LJM-Gold) 8, 3. Finja Imbrock (WSV Altwarmbüchen) 10, 4. Matti Balzereit (Kieler YC, LJM-Silber), 11, 5. Morten B. Borchardt (Lübecker YC, LJM-Bronze) 15
Optimist A: 1. Mats Schönebeck 6, 2. Laura Hansen (beide NRV Hamburg) 7, 3. Ole Schweckendiek (Kieler YC, LJM-Gold) 13,... 6. Per Christoffer Schwall (Kieler YC, LJM-Silber) 28, 7. Arthur Kahrs (Kieler YC, LJM-Bronze) 29
O'pen Bic: 1. Leonard Beyer (SGJ Niendorf, LJM-Gold), 4 Punkte, 2. Charlotte Finkemeyer (Nordwind Wassersport Surendorf, LJM-Silber) 5, 3. Jannis Walz (Lübecker YC, LJM-Bronze) 10
Laser 4.7: 1. Jesper Bahr (Lübecker SV, LJM-Gold) 3, 2. Anton Nikolai Loeck (Flensburger SC, LJM-Silber), 3. Maurice Brost (Lübecker YC, LJM-Bronze) 9
Laser Radial: 1. Lasse Kaack (Kieler YC, LJM-Gold) 4, 2. Jasper Paulsen (Kieler YC, LJM-Silber) 6, 3. Laura Schewe (Kieler YC, , LJM-Bronze) 8
Teeny: 1. Oke Nommensen/Nik Nommensen (Plöner SV, LJM-Gold) 3, 2. Lucja-Nara Koll/Jesse Scholz (SV Malente-Gremsmühlen, LJM-Silber) 7, 3. Yannick Büchele/Juri Körting (SV Wedel-Schulau, LJM-Bronze) 11
29er: 1. Ole-Christian Lüsch/Antonius Arzt (SSV Rostock) 6, 2. Maru Scheel/Freiya Feilcke (Kieler YC/Wind und Welle Grönwohld, LJM-Gold) 7, 3. Friederike Larsen/Berit Bellin (Kieler YC, LJM-Silber) 11, 4. Tobias Matern/Bendix Hempel (Flensburger SC/Kieler YC, LJM-Bronze) 16
420er: 1. Inga-Marie Hofmann/Henrike Leitl (Düsseldorfer YC) 3, 2. Greta Hellmann/Emi Marie Koyama (NF Braunschweig) 5, 3. Arend Brugmans/Till Beilken (Zwischenahner SK/WSV Altwarmbüchen) 9, 8. Lea Marleen Lüthje/Nike Hadler (SC Eckernförde, LJM-Gold) 18, 10. Charlotte Bock-Müller/Jonas Scholz (SV Malente-Gremsmühlen, LJM-Silber) 27, 11. Johanna Boldt/Finn Schröter (SC Eckernförde/Schlei SC, LJM-Bronze) 30.
Pirat: 1. Niklas Hellwig/Paul Hitzemann (SV Wedel-Schulau, LJM-Gold) 4, 2. Merle Maas/Vivian Eckelmann (Beidenflether SV, LJM-Silber) 4, 3. Malte Heidtmann/Paul Rambow (SV Elmshorn/WYV Krückaumündung, LJM-Bronze), 8

 

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/regatta/LJM2017/2017.09.17_37699__www.segel-bilder.de klein.jpg [alt] => Katharina Schwerk [size] => a:3:{i:0;s:3:"500";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 20 [archive] => LYC Veranstaltungen [parentJumpTo] => 422 [count] => 7 [class] => even [newsHeadline] => Landesjugendmeisterschaften in Travemünde [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Landesjugendmeisterschaften in Travemünde [more] => Weiterlesen … [link] => 422/items/landesjugendmeisterschaften-in-travemuende.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1505952000 [width] => 800 [height] => 231 [arrSize] => Array ( [0] => 500 [1] => 145 [2] => 2 [3] => width="500" height="145" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="500" height="145" [src] => system/html/2017.09.17_37699__www.segel-bilder.de klein-6e662c3b.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Landesjugendmeisterschaften in Travemünde

Perfektes Ambiente für SH-Segeljugend zur LJM in Travemünde Die Landesjugendmeisterschaften im Segeln vor Travemünde mussten zwar angesichts schwacher Winde mit nur einem Regattatag auskommen, dennoch freuten sich die Organisatoren über eine runde Veranstaltung mit einem kompakten Programm am Samstag auf dem Wasser und viel Spaß an Land.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2421
    [pid] => 2
    [tstamp] => 1505893966
    [headline] => Leben im Clubhaus ... geht auch im Winter weiter!
    [alias] => leben-im-clubhaus-geht-auch-im-winter-weiter
    [author] => 
    [date] => 20.09.2017 07:49
    [time] => 1505893740
    [subheadline] => 
    [teaser] => zwar nicht mit allgemeinen Öffnungszeiten an den Wochenenden und Mittwochs, das wird es wahrscheinlich erst wieder in der nächsten Saison geben.
    [text] => 

zwar nicht mit allgemeinen Öffnungszeiten an den Wochenenden und Mittwochs, das wird es wahrscheinlich erst wieder in der nächsten Saison geben. In diesem Zusammenhang möchte ich mich herzlich für den Einsatz von Sibylle und Charlie, Sabine, Reni, Anke und Tom bedanken, die sich darum seit der Einweihung des Hauses im Mai gekümmert haben und hoffe sehr, dass sie ab Mai nächsten Jahres zahlreiche Unterstützung von vielen anderen Mitgliedern erhalten. Wir sind wirklich für jede Stunde dankbar, die jemand für das Leben im Clubhaus Leuchtenfeld bereit ist herzugeben.

In diesem Jahr wird das klassische Weihnachtsessen ( ehem. Sparklubessen ) am Freitag, dem 1. Dezember, auch im neuen Clubhaus Leuchtenfeld stattfinden. Wir freuen uns, dass Matthias Kroll uns dort liebevoll kulinarisch verwöhnen wird. Anmeldungen hierzu sind bis zum 17. November verbindlich bei ihm abzugeben.

Wie auch in den letzten Jahren soll auch möglichst der Nikolaus am 6. Dezember wieder zu den Jüngsten kommen, was Frau Heim bisher außerordentlich liebevoll organisiert hat. Voraussetzung hierfür ist aber, dass ein engagiertes Mitglied oder Paar, vielleicht auch eine Gruppe bereit ist, anstelle von Frau Heim dieses traditionelle Ereignis im Clubhaus Leuchtenfeld durchzuführen. Frau Heim wird beratend zur Seite stehen und ich nehme hierfür gerne Angebote an ( michael.tuemmler@lyc.de ).

Auf der tollen Party nach dem Absegeln im Clubhaus Leuchtenfeld wurde auch der Wunsch laut, dort ebenfalls Silvester gemeinsam zu feiern. Wer dazu auch Lust hätte, darf sich ebenfalls bei mir melden ( s.o. ).

Auch das Orga-See-Team wird seine erfolgreiche Vortragsreihe mit einem neuen Programm ( wird noch veröffentlicht! ) ins neue Clubhaus verlegen.

Last, not least werden wir dort auch einen angemessenen Rahmen für unseren Seeseglerabend mit dem Fahrtensegelwettbewerb vorfinden.

... und das muss ja noch nicht alles sein, vielleicht findet ja auch noch jemand von euch/Ihnen einen guten Grund, sich dort bei guter Stimmung zu versammeln. Z.B. zu einem zünftigen Sonntagsbrunch, einmal im Monat, wie es Hinrich Klatt vorgeschlagen hat.                      

MiTü

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/lyc/ClubhausEinweihung/20170402_100116000_iO-1.jpg [alt] => LYC Leuchtenfeld [size] => a:3:{i:0;s:3:"300";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 4 [archive] => LYC Seesegeln [parentJumpTo] => 291 [count] => 8 [class] => odd [newsHeadline] => Leben im Clubhaus ... geht auch im Winter weiter! [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Leben im Clubhaus ... geht auch im Winter weiter! [more] => Weiterlesen … [link] => seesegeln/aktuelles/view/items/leben-im-clubhaus-geht-auch-im-winter-weiter.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1505893740 [width] => 1024 [height] => 768 [arrSize] => Array ( [0] => 300 [1] => 225 [2] => 2 [3] => width="300" height="225" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="300" height="225" [src] => system/html/20170402_100116000_iO-1-37eef662.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Leben im Clubhaus ... geht auch im Winter weiter!

zwar nicht mit allgemeinen Öffnungszeiten an den Wochenenden und Mittwochs, das wird es wahrscheinlich erst wieder in der nächsten Saison geben.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2420
    [pid] => 2
    [tstamp] => 1505723877
    [headline] => Mittwochssegeln  - Seesegler – Mittwochssegeln – Seesegler
    [alias] => mittwochssegeln-seesegler-mittwochssegeln-seesegler
    [author] => 
    [date] => 18.09.2017 08:32
    [time] => 1505723520
    [subheadline] => 
    [teaser] => Am kommenden Mittwoch den 20. September ist das letzte Mittwochssegeln geplant.
Matthias Kroll von der Marina in Travemünde lädt alle Mittwochssegler der Seebahn zum Spanferkel essen ein !!!!

    [text] => 

Am kommenden Mittwoch den 20. September ist das letzte Mittwochssegeln geplant.
Matthias Kroll von der Marina in Travemünde lädt alle Mittwochssegler der Seebahn zum Spanferkel essen ein !!!!
Es ist nochmal handiges Wetter mit leichter Brise und Sonne angesagt. Diese Einladung von Rasmus und Matthias sollten wir nicht ausschlagen.
Also nehmt Euch ein bisschen Zeit und kommt nach dem Segeln bitte gleich in die Marina J.
Wer seine Segel schon abgeschlagen hat oder gar sein Boot schon in Richtung Krananlage verholt hat kommt auch bitte gerne in die Marina.

Zeit:  20:00h   Ort:  Marina in Travemünde

Eure ORGA See

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/seesegeln/news/IMG_3029.JPG [alt] => LYC [size] => a:3:{i:0;s:3:"300";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 4 [archive] => LYC Seesegeln [parentJumpTo] => 291 [count] => 9 [class] => even [newsHeadline] => Mittwochssegeln - Seesegler – Mittwochssegeln – Seesegler [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Mittwochssegeln - Seesegler – Mittwochssegeln – Seesegler [more] => Weiterlesen … [link] => seesegeln/aktuelles/view/items/mittwochssegeln-seesegler-mittwochssegeln-seesegler.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1505723520 [width] => 1280 [height] => 960 [arrSize] => Array ( [0] => 300 [1] => 225 [2] => 2 [3] => width="300" height="225" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="300" height="225" [href] => tl_files/LYC/img/seesegeln/news/IMG_3029.JPG [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/IMG_3029-b3354217.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Mittwochssegeln - Seesegler – Mittwochssegeln – Seesegler

Am kommenden Mittwoch den 20. September ist das letzte Mittwochssegeln geplant. Matthias Kroll von der Marina in Travemünde lädt alle Mittwochssegler der Seebahn zum Spanferkel essen ein !!!!

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2418
    [pid] => 6
    [tstamp] => 1505137775
    [headline] => Erfolgreiche Kooperation zwischen LYC und LSV...
    [alias] => erfolgreiche-kooperation-zwischen-lyc-und-lsv-2418
    [author] => 
    [date] => 11.09.2017 08:05
    [time] => 1505117100
    [subheadline] => 
    [teaser] => Erfolgreiche Kooperation zwischen LYC und LSV trägt Früchte und bestätigt das Konzept der Zukunft!
    [text] => 

 

 

 

Der Lübecker Yacht-Club und der Lübecker Segel-Verein von 1885 e.V., betreiben seit über 10 Jahren eine perfekt funktionierende Trainingskooperation. Ein ausgewogenes Geben und nehmen treibt die jungen Segler zu Höchstleistungen an. Das Lübecker-Team aus beiden Vereinen funktioniert in einer vorbildlichen Art und Weise. Der Zusammenhalt der Jugendlichen ist bestens, es wird sich an Land umeinander gekümmert und zusammen rumgealbert. Auf dem Wasser ist es wie es bei jungen Sportlern sein sollte, ein fairer Wettkampf der aber sobald die Wettfahrt "abgehupt" wurde, sofort wieder in ein freundschaftliches, respektvolles miteinander umschlägt. Bewundernswert wie die teilweise "lütten" Segler das so fantastisch hinbekommen.

Unser Hauptamtlicher Trainer "Schimi" , der diese Gruppe hauptsächlich trainiert, hat dieses Jahr wieder einen besonderen Grund stolz zu sein. Jesper Bahr aus dem LSV, hat passend zum Ende seiner Opti-Laufbahn, einen 3. Platz bei den Internationalen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaften in Travemünde hingelegt! Bei einem Feld von 204 Optis den 3. Platz zu erkämpfen, ist absoluter Wahnsinn. Das Jesper das Potenzial dazu hatte war allen klar aber um so eine Leistung abzurufen muß jedes einzelne, noch so kleine Detail stimmen. Jesper hat es geschafft und wir gratulieren herzlichst dazu.

Jesper bleibt unserer Kooperation allerdings erhalten, er segelt eben nur im Laser weiter. Was sagt Jesper zur neuen Klasse?           " ....endlich nicht mehr pützen!!"  typisch Jesper eben. :-)

Anbei ein kleiner Bericht von Jesper über seine Empfindungen über den Podiumsplatz, viel Spaß beim lesen.

 

„ Krönender Abschluss“

Die Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft in Travemünde war meine letzte Optiregatta. Die ganze Saison war schon klasse und meine letzte Optiregatta sollte nochmal richtig gut werden.

Und es wurde gut. Nachdem mir unser Landestrainer Thomas Rein nach dem letzten Zieldurchgang zugerufen hatte, dass ich vielleicht insgesamt sogar 4. war, bin ich vor Freude erst einmal ins Wasser gesprungen.

Am Wochenende vor der Travemünder Woche hatte schon alles gut angefangen. Ich wohnte mit meinen Freunden Josse und Ansgar im Wohnmobil auf dem Grünstrand mit Tobi im Nachbarmobil und wir hatten mit dem Kader gut trainiert. Die Stimmung war super.

Mit den Plätzen 10 und 8 ging es am Montag los und ich war in den Top 25. Am nächsten Tag sollte es dann richtig ballern und wir größeren freuten uns schon. Leider wurde dann aus Sicherheitsgründen nicht gesegelt. Am Mittwoch ging es dann mit den Qualifikationsrennen weiter und ich konnte mich in die Top 20 steigern. Mein Minimalziel Goldfleet (die besten 68 der insgesamt 204 Starter) hatte ich damit geschafft.

An den beiden Finaltagen war ich gut drauf und segelte mit den Plätzen 3,9,5 und 6 die besten Ergebnisse aller Goldfleet Segler.

Damit habe ich mich sogar noch auf den 3. Platz verbessert. Nur der für Costa Rica gestartete Mic Mohr und Mewes Wieduwild, der Europameister von 2016 waren vor mir. Deutscher Vizemeister – ein tolles Gefühl und ich bin richtig stolz.

Nach fast 8 Jahren im Opti steige ich nun in den Laser um. Ich freue mich schon. Ein schnelles Boot und endlich nicht mehr Pützen.

Ich hatte eine tolle Zeit im Opti, viele Freunde kennengelernt, super Trainer (Colli, Schimi, Manuel, Harald und zuletzt Thomas) und immer Unterstützung von meinen Großeltern, meinem Verein, dem LSV und natürlich meinen Eltern.

Vielen Dank an alle

Euer Jesper

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/downloads/jugendabteilung_files/regatten-freizeiten/Opti-GER13584-JesperBAHR-LA¼beckerSeglerVereinvon188(2017.07.28_70935__www.seg.jpg [alt] => Jesper auf Podiumskurs [size] => a:3:{i:0;s:3:"500";i:1;s:0:"";i:2;s:12:"proportional";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => Jesper auf Podiumskurs [floating] => above [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:3:{i:0;s:148:"tl_files/LYC/downloads/jugendabteilung_files/regatten-freizeiten/Opti-GER13584-JesperBAHR-LA¼beckerSeglerVereinvon188(2017.07.28_70926__www.seg.jpg";i:1;s:86:"tl_files/LYC/downloads/jugendabteilung_files/regatten-freizeiten/Schimi und Jesper.JPG";i:2;s:125:"tl_files/LYC/downloads/jugendabteilung_files/regatten-freizeiten/Siegerehrung-Opti(2017.07.29_73369__www.segel-bilder.de).jpg";} [perRow] => 1 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"500";i:1;s:0:"";i:2;s:12:"proportional";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 48 [archive] => LYC Jugend [parentJumpTo] => 134 [count] => 10 [class] => odd [newsHeadline] => Erfolgreiche Kooperation zwischen LYC und LSV... [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Erfolgreiche Kooperation zwischen LYC und LSV... [more] => Weiterlesen … [link] => jugend/aktuelles/view/items/erfolgreiche-kooperation-zwischen-lyc-und-lsv-2418.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1505117100 [width] => 1600 [height] => 1067 [arrSize] => Array ( [0] => 500 [1] => 334 [2] => 2 [3] => width="500" height="334" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="500" height="334" [href] => tl_files/LYC/downloads/jugendabteilung_files/regatten-freizeiten/Opti-GER13584-JesperBAHR-LA%C2%BCbeckerSeglerVereinvon188%282017.07.28_70935__www.seg.jpg [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/Opti-GER13584-JesperBAHR-LA¼beckerSeglerVereinvon188(2017.07.28_70935__www.seg-1fd583ca.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Erfolgreiche Kooperation zwischen LYC und LSV...

Erfolgreiche Kooperation zwischen LYC und LSV trägt Früchte und bestätigt das Konzept der Zukunft!

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2414
    [pid] => 6
    [tstamp] => 1504282705
    [headline] => O'pen Bic-WM mit LYC-Jugend und Prominenz
    [alias] => open-bic-wm-mit-lyc-jugend-und-prominenz
    [author] => 
    [date] => 01.09.2017 15:24
    [time] => 1504279440
    [subheadline] => 
    [teaser] => Nach der TW ging es für Niclas Burdon, Tobias Techen, Magnus Voß und Jannis Walz direkt zur Weltmeisterschaft an den Gardasee. Von vielen Eindrücken und einem besonderen Treffen berichtet Tobias. 
    [text] => 

Niclas, Tobi, Jannis und Magnus mit Russell Coutts aus Neuseeland

 

Die Weltmeisterschaft der O'pen-Bic-Klasse am Gardasee war eine große sportliche Herausforderung und begann eigentlich schon eine Woche vor der Travemünder Woche. Unter der Leitung von Bastian Glatz trainierte das gesamtdeutsche Team eine Woche in Travemünde, und direkt im Anschluss an die IDJM ging es für die Segler an den Gardasee.

In Italien gingen 177 Segler aus zwölf Nationen an den Start – u.a. aus Japan, Hawaii und Australien. Gesegelt wurde in drei Fleets: die U13 segelte in einer Gruppe und die U17 in zwei. Nach sechs Rennen wurden die zwei Gruppen der U17 neu aufgeteilt in Gold- und Silberflotte. Anschließend wurden weitere sechs Rennen zur Ermittlung der Besten gesegelt. Alle Lübecker segelten in der Silberflotte weiter.

Nach der täglichen Steuermannsbesprechung um 11 Uhr warteten wir bei bis zu 42°C auf den perfekten Wind. Der kam täglich gegen 13 Uhr. Es war die Ora, die uns stets aus Süden mit 5 Beaufort perfekte Segelbedingungen bescherte. Auch an Land war die Veranstaltung eine runde Sache. So gab es eine tolle Eröffnungsveranstaltung, wo sich alle Nationen in einem Marsch quer durch die Stadt Arco präsentierten und auf der Bühne vorgestellt wurden. Täglich gab es für alle Segler ein Nudelbuffet, und nach der Siegerehrung eine große Tombola, wo fast jede Segelnummer einen Preis bekam. Aber am tollsten war das Zusammentreffen der vielen Bic-Segler aus allen Nationen. Es wurden untereinander T-Shirts und ähnliche Sachen getauscht. Die ganze Zeit haben Segler und Eltern im Team zusammengehalten, gegessen oder gebadet – länderübergreifend. Es war das typische O'pen-Bic-Flair: Auf dem Wasser Konkurrenten, aber an Land ein Team! Und wir konnten mit dem Trainer der neuseeländischen Bics fachsimpeln, dem fünfmaligen America's-Cup-Sieger Russell Coutts, dessen Sohn Mathias in der U13 Weltmeister wurde.

Bester Deutscher wurde Xaver Plümer vom Hamburger SC mit dem 29. Platz in der Goldflotte. Die LYC-Segler konnten folgende Platzierungen in der Silberflotte ersegeln: 24. Magnus Voss, 41. Jannis Walz, 43. Tobias Techen und 51. Niclas Burdon.

Die nächste WM soll in Barcelona stattfinden – vielleicht ein Grund für manchen, in die O'pen-Bic-Klasse umzusteigen oder noch eine Weile darauf weiter zu segeln. Für uns ist das nächste wichtige Event aber die LJM, die am 16. und 17. September bei uns am Mövenstein stattfindet. Bis dahin: „Sail fast!“ Euer Tobias Techen

Trauer

Die Weltmeisterschaft der O'pen Bic war für uns deutsche Segler emotional eine schwere Belastung: die WM wurde durch ein schweres Unglück bei der Anreise überschattet. Auf dem Weg an den Gardasee wurde eine befreundete Familie aus Hamburg in einen Unfall verwickelt. Zum Gedenken an ein Kind der Familie, das bei dem Unfall verstarb, segelte das deutsche Team mit rosa Schleifen, die als Trauerflor in den Segeln hingen. Auch andere Nationen nahmen Anteil, so segelten später auch die Hawaiianer mit dem rosa Trauerflor.

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2017/Open Bic WM 2017/Open Bic-WM 2017_1.jpg [alt] => Open Bic WM - Russell Coutts [size] => a:3:{i:0;s:3:"500";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => above [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:3:{i:0;s:87:"tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2017/Open Bic WM 2017/Open Bic-WM 2017_2.jpg";i:1;s:87:"tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2017/Open Bic WM 2017/Open Bic-WM 2017_3.jpg";i:2;s:88:"tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2017/Open Bic WM 2017/Open Bic-WM 2017_4a.jpg";} [perRow] => 1 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"600";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 33 [archive] => LYC Jugend [parentJumpTo] => 134 [count] => 11 [class] => even [newsHeadline] => O'pen Bic-WM mit LYC-Jugend und Prominenz [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => O'pen Bic-WM mit LYC-Jugend und Prominenz [more] => Weiterlesen … [link] => jugend/aktuelles/view/items/open-bic-wm-mit-lyc-jugend-und-prominenz.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1504279440 [width] => 900 [height] => 697 [arrSize] => Array ( [0] => 500 [1] => 388 [2] => 2 [3] => width="500" height="388" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="500" height="388" [href] => tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2017/Open%20Bic%20WM%202017/Open%20Bic-WM%202017_1.jpg [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/Open Bic-WM 2017_1-3af4fc0d.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

O'pen Bic-WM mit LYC-Jugend und Prominenz

Nach der TW ging es für Niclas Burdon, Tobias Techen, Magnus Voß und Jannis Walz direkt zur Weltmeisterschaft an den Gardasee. Von vielen Eindrücken und einem besonderen Treffen berichtet Tobias.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2413
    [pid] => 38
    [tstamp] => 1504173463
    [headline] => Bundesliga-Erfolg in Glücksburg
    [alias] => bundesliga-erfolg-in-gluecksburg
    [author] => 
    [date] => 31.08.2017 09:45
    [time] => 1504172700
    [subheadline] => 
    [teaser] => Am fünften Spieltag der Deutschen Segelbundesliga erreichten wir Platz 6 und haben in der Saison-Tabelle die Abstiegszone verlassen.
    [text] => 

 

 

 

Der fünfte "Bundesliga-Spieltag", eigentlich eine dreitägige Regattaserie Freitag früh bis Sonntag nachmittag, wurde ausgerichtet vom Flensburger Segel Club (FSC) in Kooperation mit der Hanseatischen Yachtschule (HYS) des DHH in Glücksburg. Die Infrastruktur aus Yachthafen, zwei benachbarten Clubgeländen, großem Speisesaal, den neuen Bootshallen des FSC und der HYS boten sowohl eine gewisse Gemütlichkeit als auch genug Raum für Spanferkel-Grillen, Party, Abendbrot, tagsüber Regenschutz, J70-Boote und riesige Flotte aus Schlauchbooten für Shuttle, Wettfahrtleitung, Presse, Coaches und Fans von erster und zweiter Liga zusammen. Aufgrund des alljährlichen Qualifikationsevents für die 2. Segelbundesliga hat dieses Duo viel Erfahrung mit großen Events im Ligaformat. Einzig an einer eigenen Bahn für die 2. Liga wurde gespart. Aber trotz komplizierter Windbedingungen wurden alle 96 Rennen auf nur einer Regattabahn bis Sonntag 15 Uhr sauber über die Bühne gebracht. In 2016 in Travemünde segelten 1. und 2. Liga auf einer Bahn, was einigen Verspätungen (überwiegend bei der zweiten Liga) führte. Für routinierte Ligasegler auffällig waren sehr regeltreuen Schlauchbootfahrer des DHH, die wohl als einzige in der Segelanweisung den Passus zur Wechselzone gelesen hatten. Die Organisation an Land war  ohne Makel, z.B. wurden das boarding in die Schlauchboote wie am Flughafen ausgerufen.

Nachdem wir an den ersten vier Spieltagen der aktuellen Bundesligasaison dreimal Ergebnisse unter unseren Möglichkeiten und Erwartungen erzielten, aber eigentlich nur ein Ausrutscher einkalkuliert war, standen wir nach dem 13. Platz in Travemünde leider auf dem 16. Platz der Saisonwertung und damit auf einem Abstiegsplatz. Der im Januar erstellte Masterplan für diese Saison sah eigentlich vor, dass eine talentierte, gut trainierte junge LYC-Nachwuchs-Crew in Glücksburg für den LYC antreten solle. Eigentlich wollten wir bis dahin genug einstellige Platzierungen eingefahren haben, um einen Platz 14 oder 17 der Nachwuchscrew locker zu verkraften. Das war nun nicht der Fall. Daher wurde kurzfristig hinter den Kulissen umgestellt auf Basis der erfolgreichen Kiel-Crew mit der kleinen Veränderung, dass Hanno für Max einsprang. Für Johannes bedeutete das allerdings das die vierte Bundesligaregatta und das zwölfte Trainingswochenende der Saison. Die Glücksburg-Crew bestand somit aus Johannes Babendererde an der Pinne, Leon Oehme als Taktiker, Kevin Barche an Fock und Gennaker sowie Hanno Weimer für das Vorschiff. Wir wurden in Glücksburg unterstützt und angefeuert von unserer Vorsitzenden Andrea Varner-Tümmler und Michael, unserem Teammanager Max, Rainer Storm mit Schlauchboot und auf dem DSBL-Repair-Schlauchbooten Tim Wegener und  Thore Roskamp.
Nun zum Seglerischen: Wir, als vielleicht schwerste aller 36 Crews, hofften auf den angesagten Wind von über 13 bis hin zu 28 Knoten. Es kam ein wechselhafter Wind um die 12 Knoten mit Böen bis etwa 20 Knoten. Dreher von bis zu 100 Grad machten der Wettfahrtleitung zu schaffen. Morgens brauchte der Wind ein paar Stunden um sich einzupendeln. So hatten wir im ersten Rennen der jeweiligen Tage leichte Ladehemmungen, konnten uns dann aber gut zurechtfinden. Viele Rennsiege wurden so eingefahren.  Aus  Travemünde hatten wir gelernt, dass es sich lohne enge Situationen zu vermeiden. Nur zwei mal wurde es am Luvfass eng und wir mussten kringeln. Diese Probleme konnten wir dann aber durch den schnellsten Speed am Wind und eine geringere Manöveranzahl wieder gut machen. Dadurch kämpften wir uns nach vorne. Samstag spielten wir in Reichweite des Treppchens mit und beendeten den Tag als Vierte.
Am Sonntag war dann wieder sehr guter Wind und wir schaffen es, trotz eines Frühstarts bzw. Bereinigung dessen bei allen vier Läufen als erste um die erste Bahnmarke zu gehen. Leider unterliefen dann kleine Fehler (wie zum Beispiel ein Sonnenschuss beim Gennakerbergen im letzten Rennen) die dazu führten, dass wir die Rennen als 6., 3., 3., und 2. abschlossen. Als Endergebnis blieb dann aber noch ein versöhnlicher sechster Gesamtrang.

Das Ziel war die Wiederholung des Ergebnisses von Kiel und das Verlassen der Abstiegszone in der Saisontabelle. Dieses Ziel wurde erreicht und die in der Tabelle benachbarte Konkurrenz aus Hamburg, Düsseldorf und München (MYC) in Schach gehalten. Einzig Chiemsee YC  segelte besser und verschaffte sich ebenfalls Luft im Abstiegskampf. Für den letzten Spieltag in Berlin hoffen wir wieder auf ein einstelliges Ergebnis, was mit Blick auf das Potential der vier o.g. Clubs den Klassenerhalt bedeuten dürfte.

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/bundesliga/2017/GluecksburgCrew.jpg [alt] => Hanno, Johannes, Kevin, Leon [size] => a:3:{i:0;s:3:"250";i:1;s:0:"";i:2;s:12:"proportional";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:2:"10";s:4:"left";s:2:"10";s:5:"right";s:2:"10";s:3:"top";s:2:"10";s:4:"unit";s:2:"mm";} [caption] => [floating] => left [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 40 [archive] => LYC Bundesliga [parentJumpTo] => 395 [count] => 12 [class] => odd [newsHeadline] => Bundesliga-Erfolg in Glücksburg [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Bundesliga-Erfolg in Glücksburg [more] => Weiterlesen … [link] => bundesliga/nachrichtenarchiv/nachrichtenleser/index/items/bundesliga-erfolg-in-gluecksburg.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1504172700 [width] => 480 [height] => 640 [arrSize] => Array ( [0] => 250 [1] => 334 [2] => 2 [3] => width="250" height="334" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="250" height="334" [floatClass] => float_left [float] => float:left; [href] => tl_files/LYC/img/bundesliga/2017/GluecksburgCrew.jpg [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/GluecksburgCrew-a424b799.jpg [addBefore] => 1 [margin] => padding:10mm; )

Bundesliga-Erfolg in Glücksburg

Am fünften Spieltag der Deutschen Segelbundesliga erreichten wir Platz 6 und haben in der Saison-Tabelle die Abstiegszone verlassen.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2354
    [pid] => 11
    [tstamp] => 1502830605
    [headline] => Sommerregatta 2017 mit 3 Klassen am Start
    [alias] => sommerregatta-2017-mit-3-klassen-am-start-2354
    [author] => 
    [date] => 15.08.2017 20:46
    [time] => 1502829960
    [subheadline] => 
    [teaser] => Etwas Neues gab es dieses Jahr bei der Sommerregatta 2017 des Lübecker Yacht Clubs. Zum ersten Mal fand das Segel-Event mit 2 Skiff Klassen und einer Katamaran Klasse statt, 
    [text] => 

Es waren die Musto-Skiff und den international 14, die gerade vom Grömitz Super Cup kamen. Sie gingen auf die Bahn mit den F18-Katamaranen, die vor 3 Wochen gerade den IDB Cup auf Sylt und davor die WM in Kopenhagen ausgesegelt hatten. Und draußen in der Lübecker Bucht waren keine einfachen Bedingungen. Am Samstag bei südwestlichen Winden um 5 Beaufort und dicken Schauerböen war das kein Kaffeekränzchen. Dieses wiederum wurde für die Segler von der Land Crew vorbereitet. Selbstgemachter Kuchen, Kekse und Schokoküsse fanden nach beendeter Wettfahrt an Land reißenden Absatz. Dann zur Mövenstein-Party wurde aufgrund der Witterung in der Gerätehalle am Mövenstein gegrillt, geklönt und das eine oder andere Bierchen getrunken. 

Am Sonntag ging es auf See entspannter zu. Bei 3 Beaufort und Sonnenschein war es ein netter Abschluss für ein schönes Event.

Gewonnen hat bei den F18 Dieter Maurer mit Katrin Oldenburg vor Chrisch Bräuer und Sanni Levgrün. Auf Platz 3 landeten Daniel Paysen mit Tom Heinrich. Bei den international 14 gewannen Tobias Merkel mit Jan-Martin Lührs vor Björn Frasch mit Oliver Peter. Auf Platz 3 segelte Lukas Sauerland mit Gregor Thiem.
Martin Sattelkau erlangte im Musto-Skiff Platz 1, Hannes Look Platz 2 und Max Döhler Platz 3. Herzlichen Glückwunsch!
Vielen Dank auch an die fleißigen Helferlein an Land, die Kuchenspender und Salatzauberer

Text: Tim Dwinger

Fotos: Heidi Hiester 

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/moevenstein/Moevenstein 2017/Soreg017-060.jpg [alt] => LYC Sommerregatta 2017 [size] => a:3:{i:0;s:3:"500";i:1;s:0:"";i:2;s:12:"proportional";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:1:{i:0;s:73:"tl_files/LYC/img/moevenstein/Moevenstein 2017/Sommerregatta 2017 komplett";} [perRow] => 3 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"150";i:1;s:0:"";i:2;s:12:"proportional";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:1:"2";s:4:"left";s:1:"2";s:5:"right";s:1:"2";s:3:"top";s:1:"2";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:18:"Sommerregatta 2017";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 5 [archive] => LYC Katamaransegeln [parentJumpTo] => 142 [count] => 13 [class] => even [newsHeadline] => Sommerregatta 2017 mit 3 Klassen am Start [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Sommerregatta 2017 mit 3 Klassen am Start [more] => Weiterlesen … [link] => moewenstein/nachrichten/view/items/sommerregatta-2017-mit-3-klassen-am-start-2354.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1502829960 [width] => 1000 [height] => 764 [arrSize] => Array ( [0] => 500 [1] => 382 [2] => 2 [3] => width="500" height="382" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="500" height="382" [href] => tl_files/LYC/img/moevenstein/Moevenstein%202017/Soreg017-060.jpg [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/Soreg017-060-c4a881d6.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Sommerregatta 2017 mit 3 Klassen am Start

Etwas Neues gab es dieses Jahr bei der Sommerregatta 2017 des Lübecker Yacht Clubs. Zum ersten Mal fand das Segel-Event mit 2 Skiff Klassen und einer Katamaran Klasse statt,

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 2351
    [pid] => 38
    [tstamp] => 1502039764
    [headline] => Enttäuschendes Bundesliga-Ergebnis in Travemünde
    [alias] => enttaeuschendes-bundesliga-ergebnis-in-travemuende
    [author] => 
    [date] => 06.08.2017 17:08
    [time] => 1502039280
    [subheadline] => Es fehlte wohl die Konstanz
    [teaser] => Unsere Crew um Teammanager Maximilian Gebhard (Vorschiff), Steuermann Johannes Babendererde, Ole Kuck (Taktik) und Kevin Barche (Vorsegeltrimm) segelte auf Platz 13. 
    [text] => 

 

Wir sind enttäuscht, dass wir das Ziel einer einstelligen Platzierung beim Heimevent vor Travemünde nicht erreicht haben. Platz 4 in Kiel und die fünf Erst- bzw. Zweitplatzierungen in den Rennen sowie die Einzeldaten der SAP-Sailing-analytics (Bootsgeschwindigkeit, Distanz) zeigen, dass wir das hohe Nivea der Liga mitsegeln können. Nur leider hatten wir ebensoviele schlechte Ergebnisse. Fünf mal ein letzter oder vorletzter Platz, darunter zwei Frühstarts und zwei Rennen mit Strafkringeln. Den Frühstart hatten wir nicht bei uns gesehen, sondern die in Lee und knapp weiter vorn liegenden Lindauer. Letztlich waren drei oder vier Boote zu früh über der Linie. Zwei bereinigten. Ob die ihren Bug wirklich noch weit genug unter die Linie drehen konnten oder als vierter Frühstarter vom Startschiff nicht mehr gesehen wurden, ist nicht zu beurteilen und Teil des Sportes. Obwohl uns beim Start zur Vermeidung eines Frühstarts die Geschwindigkeit fehlte, kämpften wir uns an die Spitze zurück und gingen als erste über die Ziellinie. Allerdings blieb das Hup-Signal aus. Die Enttäuschung über ein schnell gesegeltes, aber dennoch verlorenes Rennen war groß. In einem anderen Fall haben wir einen Frühstart umgehend bereinigt. Segelten dann dem Feld und Wind hinterher und wurden Vorletzter. Soviel Details zu den Rennen, die uns 13 Punkte einbrachten. 9 Punkte weniger hätte Platz 4 bedeuted. Das Feld liegt punktetechnisch sehr dicht beeinander. Plätze 1-4 trennen nur zwei Punkte. 
Weil uns klar war, wie knapp die Ergebnisse dieses Bundesligawochendes waren, konnten wir bis zum letzten "Flight" weiterhin gut motiviert und mit klarem Kopf starten. Das letzte Rennen war eine wohl von vielen Clubmitgliedern und Bekannten und den heimischen Fans am SAP-cube beobachtetes Rennen, in dem wir uns vom vorletzten Platz (erste Kreuz) auf den zweiten Platz hochkämpften. 
In der Startverschiebung am Freitag wurden wir gefragt, ob wir mit den Plätzen 3 und 2 zum Auftakt der Veranstaltung zufrieden waren und haben dies bejaht. Am Endes der drei Tage ist dies voll und ganz zu bestätigen. Mehr solide, mittlere Platzierungen statt der Extreme (1 und 6) wären in Travemünde durchaus ein Weg zum Erfolg gewesen. Die goldenen Mitte ist aber im Sport nicht so gut anzusteuern wie die Spitze und an anderen Spieltagen wurden die bestraft, die zu konservativ gesegelt sind. So landeten wir am Ende des letzten Spieltages in Travemünde auf Platz 13. Gewinner war der sehr gut aufgestellte Deutsche Touring Yachtclub aus Tutzingen vor  dem Segel- und Motorbootclub Überlingen und (aus manch einer Perspektive etwas überraschend) dem Potsdamer Yachtclub. 
An gleicher Stelle im Vorjahr waren unsere Probleme noch etwas gravierender. Den know-how-Abstand zu anderen Teams haben wir abgebaut. Unsere Chancen, in der ersten Bundesliga mitzumischen stehen gut. In der Gesamttabelle stehen wir jetzt auf dem Abstiegsplatz 16. Vom Nicht-Abstiegsplatz 14 trennen uns zwei Punkte. Damit haben wir mit den nächsten beiden Spieltagen in Glücksburg und Berlin noch gute Chancen aufzuholen. 

Wir sind enttäuscht, dass wir das Ziel einer einstelligen Platzierung beim Heimevent vor Travemünde nicht erreicht haben. Platz 4 in Kiel und die fünf Erst- bzw. Zweitplatzierungen in den Rennen sowie die Einzeldaten der SAP-Sailing-analytics (Bootsgeschwindigkeit, Distanz) zeigen, dass wir das hohe Nivea der Liga mitsegeln können. Nur leider hatten wir ebensoviele schlechte Ergebnisse. Fünf mal ein letzter oder vorletzter Platz, darunter zwei Frühstarts und zwei Rennen mit Strafkringeln. Den Frühstart hatten wir nicht bei uns gesehen, sondern die in Lee und knapp weiter vorn liegenden Lindauer. Letztlich waren drei oder vier Boote zu früh über der Linie. Zwei bereinigten. Ob die ihren Bug wirklich noch weit genug unter die Linie drehen konnten oder als vierter Frühstarter vom Startschiff nicht mehr gesehen wurden, ist nicht zu beurteilen und Teil des Sportes. Obwohl uns beim Start zur Vermeidung eines Frühstarts die Geschwindigkeit fehlte, kämpften wir uns an die Spitze zurück und gingen als erste über die Ziellinie. Allerdings blieb das Hup-Signal aus. Die Enttäuschung über ein schnell gesegeltes, aber dennoch verlorenes Rennen war groß. In einem anderen Fall haben wir einen Frühstart umgehend bereinigt. Segelten dann dem Feld und Wind hinterher und wurden Vorletzter. Soviel Details zu den Rennen, die uns 13 Punkte einbrachten. 9 Punkte weniger hätte Platz 4 bedeuted. Das Feld liegt punktetechnisch sehr dicht beeinander. Plätze 1-4 trennen nur zwei Punkte. Weil uns klar war, wie knapp die Ergebnisse dieses Bundesligawochendes waren, konnten wir bis zum letzten "Flight" weiterhin gut motiviert und mit klarem Kopf starten. Das letzte Rennen war eine wohl von vielen Clubmitgliedern und Bekannten und den heimischen Fans am SAP-cube beobachtetes Rennen, in dem wir uns vom vorletzten Platz (erste Kreuz) auf den zweiten Platz hochkämpften. In der Startverschiebung am Freitag wurden wir gefragt, ob wir mit den Plätzen 3 und 2 zum Auftakt der Veranstaltung zufrieden waren und haben dies bejaht. Am Endes der drei Tage ist dies voll und ganz zu bestätigen. Mehr solide, mittlere Platzierungen statt der Extreme (1 und 6) wären in Travemünde durchaus ein Weg zum Erfolg gewesen. Die goldenen Mitte ist aber im Sport nicht so gut anzusteuern wie die Spitze und an anderen Spieltagen wurden die bestraft, die zu konservativ gesegelt sind. So landeten wir am Ende des letzten Spieltages in Travemünde auf Platz 13. Gewinner war der sehr gut aufgestellte Deutsche Touring Yachtclub aus Tutzingen vor  dem Segel- und Motorbootclub Überlingen und (aus manch einer Perspektive etwas überraschend) dem Potsdamer Yachtclub. An gleicher Stelle im Vorjahr waren unsere Probleme noch etwas gravierender. Den know-how-Abstand zu anderen Teams haben wir abgebaut. Unsere Chancen, in der ersten Bundesliga mitzumischen stehen gut. In der Gesamttabelle stehen wir jetzt auf dem Abstiegsplatz 16. Vom Nicht-Abstiegsplatz 14 trennen uns zwei Punkte. Damit haben wir mit den nächsten beiden Spieltagen in Glücksburg und Berlin noch gute Chancen aufzuholen. 

 

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/bundesliga/stg_SBL_neu.png [alt] => Logo DSBL [size] => a:3:{i:0;s:3:"150";i:1;s:0:"";i:2;s:12:"proportional";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 40 [archive] => LYC Bundesliga [parentJumpTo] => 395 [count] => 14 [class] => last odd [newsHeadline] => Enttäuschendes Bundesliga-Ergebnis in Travemünde [subHeadline] => Es fehlte wohl die Konstanz [hasSubHeadline] => 1 [linkHeadline] => Enttäuschendes Bundesliga-Ergebnis in Travemünde [more] => Weiterlesen … [link] => bundesliga/nachrichtenarchiv/nachrichtenleser/index/items/enttaeuschendes-bundesliga-ergebnis-in-travemuende.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1502039280 [width] => 300 [height] => 112 [arrSize] => Array ( [0] => 150 [1] => 56 [2] => 3 [3] => width="150" height="56" [bits] => 8 [mime] => image/png ) [imgSize] => width="150" height="56" [src] => system/html/stg_SBL_neu-e0c3d14c.png [addBefore] => 1 [margin] => )

Enttäuschendes Bundesliga-Ergebnis in Travemünde

Unsere Crew um Teammanager Maximilian Gebhard (Vorschiff), Steuermann Johannes Babendererde, Ole Kuck (Taktik) und Kevin Barche (Vorsegeltrimm) segelte auf Platz 13.

Weiterlesen ...


20.10.2017 (Freitag)

Clubabend Travemünde

Clubabend "Happy Hour" im Clubhaus Leuchtenfeld ab 18.00 Uhr.

Findet nicht an Feiertagen statt

21.10.2017 (Samstag)

Aufräumen Mövenstein

11:00

Aufräumen Mövenstein

25.10.2017 (Mittwoch)

Clubabend Wakenitz

Clubabend im Clubhaus Wakenitz

Ab 17:00 Uhr. Von April bis Mitte Oktober mit Jollensegeln.

Findet nicht an Feiertagen statt.

 

27.10.2017 (Freitag)

Clubabend Travemünde

Clubabend "Happy Hour" im Clubhaus Leuchtenfeld ab 18.00 Uhr.

Findet nicht an Feiertagen statt

01.11.2017 (Mittwoch)

Clubabend Wakenitz

Clubabend im Clubhaus Wakenitz

Ab 17:00 Uhr. Von April bis Mitte Oktober mit Jollensegeln.

Findet nicht an Feiertagen statt.

 

03.11.2017 (Freitag)

Clubabend Travemünde

Clubabend "Happy Hour" im Clubhaus Leuchtenfeld ab 18.00 Uhr.

Findet nicht an Feiertagen statt

08.11.2017 (Mittwoch)

Clubabend Wakenitz

Clubabend im Clubhaus Wakenitz

Ab 17:00 Uhr. Von April bis Mitte Oktober mit Jollensegeln.

Findet nicht an Feiertagen statt.

 

09.11.2017 (Donnerstag)

Damen-Canasta Wakenitz

15:30

Damen-Canasta im Clubhaus Wakenitz

Findet nicht an Feiertagen statt.

10.11.2017 (Freitag)

Clubabend Travemünde

Clubabend "Happy Hour" im Clubhaus Leuchtenfeld ab 18.00 Uhr.

Findet nicht an Feiertagen statt

15.11.2017 (Mittwoch)

Clubabend Wakenitz

Clubabend im Clubhaus Wakenitz

Ab 17:00 Uhr. Von April bis Mitte Oktober mit Jollensegeln.

Findet nicht an Feiertagen statt.