Bild2
Bild3
Bild4
Bild5
Array
(
    [id] => 1923
    [pid] => 14
    [tstamp] => 1480799251
    [headline] => Eisarsch 2016 - Gummistiefel-Weitwurf statt Segeln auf der Wakenitz
    [alias] => eisarsch-2016-gummistiefel-weitwurf-statt-segeln-auf-der-wakenitz
    [author] => 
    [date] => 03.12.2016 20:53
    [time] => 1480798380
    [subheadline] => Seglen fällt wegen Eis, Flaute und Nebel aus
    [teaser] => Der Eisarsch des Lübecker Yacht-Clubs (LYC) präsentierte sich in seiner 48. Auflage in der wortwörtlichen Form. Eisige Temperaturen und Nebel über der zugefrorenen Wakenitz sorgten für unterkühlte Körperteile, verhinderten aber auch alle Ambitionen, den besten Opti-Oldie des Nordens zu ermitteln. Tatendurstig waren die Winter-Segler nach Lübeck gekommen, am Ende mussten sie fast unverrichteter Dinge wieder abreisen. Doch Hauptorganisator Jan Stemmler hatte mit seinem Team ein kleines Ersatzprogramm vorbereitet...
    [text] => 

Der Eisarsch des Lübecker Yacht-Clubs (LYC) präsentierte sich in seiner 48. Auflage in der wortwörtlichen Form. Eisige Temperaturen und Nebel über der zugefrorenen Wakenitz sorgten für unterkühlte Körperteile, verhinderten aber auch alle Ambitionen, den besten Opti-Oldie des Nordens zu ermitteln. Tatendurstig waren die Winter-Segler nach Lübeck gekommen, am Ende mussten sie fast unverrichteter Dinge wieder abreisen. Doch Hauptorganisator Jan Stemmler hatte mit seinem Team ein kleines Ersatzprogramm vorbereitet. Statt beim Segeln wurde der Sieger in diesem Jahr beim Gummistiefel-Weitwurf ermittelt. Meeno Bülow vom Lübecker SV trug sich damit inoffiziell in die Siegerliste bei der Traditionsveranstaltung ein. Zum zweiten Mal übrigens: 1997 hatte er unter realen Bedingungen auf dem Wasser gewonnen.

Am Freitag hatte es noch verheißungsvoll für den Eisarsch ausgesehen. Sonne und eine gute Brise hielten die Wakenitz eisfrei und ließen das Revier im schönsten Winterglanz erstrahlen. Über Nacht aber änderte sich das Bild. LYC-Trainer Uwe Schimanski hatte offenbar ein Gespür fürs Eis. Mitten in der Nacht wachte er auf, registrierte die eisigen Temperaturen und stapfte zur Wakenitz, die um 3.30 Uhr erstarrt dalag. „Um 3.40 Uhr hat ,Schimi' mich informiert“, berichtete Jan Stemmler am frühen Morgen. „Wir setzen jetzt alles daran, dass wir trotzdem segeln können.“ Die Orga-Gruppe des LYC wurde in Gang gesetzt, und es wurde alles versucht, die Flotte von 72 gemeldeten Seglern doch irgendwie auf den Kurs zu bringen. Die kleine Schar der Sicherungsboote wurde im Nebel in Fahrt gebracht, um die dünne Eisschicht zu brechen. Knirschend und knackend bahnten sich die Motorboote den Weg durch die Wakenitz, gaben alles, um den Winter beiseite zu schieben. An Land wurde der Orga-Plan sorgsam abgearbeitet. Die Meldestelle stand bereit, die Waage zur Ermittlung der Seglergewichte hing an der Decke, die Versorgungsstände wurden aufgebaut. „Die Kurschatten“ heizten mit Livemusik ein, und Walter Mielke, der ehemalige Oberste Wettfahrtleiter der Travemünder Woche, baute am Mikrofon eine Spannungskurve auf. Auch die Segler kamen in Scharen, checkten sich ein und hofften darauf, dass sich die Nebelschicht heben und der Wind durchsetzen würde. Doch der graue Schleier hielt sich standhaft. Immer, wenn ein Hauch von Sonne zu entdecken schien, schob sich die nächste flachgehende Wolke ins Bild. Wettfahrtleiterin Julia Burt hoffte im Minutentakt auf Besserung und bat die Segler um Geduld. Zweimal verschob sie eine Entscheidung zum Auslaufen. Doch um 13.45 war alle Hoffnung dahin. Der Eisarsch in seiner segelnden Form wurde abgesagt. Es ist nunmehr das achte Mal in der Geschichte, dass das Kult-Event nicht gesegelt werden konnte.

Stattdessen ging es für die eingecheckten Segler an den Gummistiefel. In großer Traube standen Athleten und Begleiter um den Wurfsektor herum, die Sonne brach durch und in bester Laune wurden die Wurfkünste der Konkurrenten bejubelt. Die gestalteten sich an dem ungewöhnlichen Wurfgerät sehr unterschiedlich. Ungewollte Kerzen reihten sich an harte Einschläge im Publikum. Zweimal schoss der gelbe Stiefel über die Köpfe der Umstehenden hinweg ins Wasser. Als Könner am Gerät erwies sich Meeno Bülow. Er stellte als einer der ersten Werfer gleich eine Marke auf, die nicht mehr eingeholt werden konnte und freute sich über seinen unerwarteten Erfolg. Denn am Morgen hatte er noch festgestellt: „Ich bin natürlich motiviert, aber die Siegambitionen habe ich schon vor Jahren aufgegeben. Ich freue mich, wenn ich unter die Top-Ten komme.“ Diese Ziel übertraf er über den Umweg mit dem Gummistiefel nun bei weitem.

Für die Organisatoren gab es trotz der Kälte keinen Grund zu erstarren, sie blicken vielmehr schon auf das große Jubiläum in zwei Jahren voraus. „Wir haben da schon einige Dinge in der Überlegung, die wir verändern und einführen wollen“, so Jan Stemmler. „So denken wir unter anderem über eine After-Show-Party nach.“

Fotos: Der Eisgang auf der Wakenitz ließ kein Regatta-Segeln zu (oben). Stattdessen wurde der Sieger beim Gummistiefel-Weitwurf ermittelt. Meeno Bülow (Foto) erzielte die größte Weite. Fotos: segel-bilder.de

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/regatta/eisarsch/general/eisarsch_logo.jpg [alt] => EisarschLogo [size] => a:3:{i:0;s:0:"";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 36 [archive] => LYC Startseite [parentJumpTo] => 115 [count] => 1 [class] => first last even [newsHeadline] => Eisarsch 2016 - Gummistiefel-Weitwurf statt Segeln auf der Wakenitz [subHeadline] => Seglen fällt wegen Eis, Flaute und Nebel aus [hasSubHeadline] => 1 [linkHeadline] => Eisarsch 2016 - Gummistiefel-Weitwurf statt Segeln auf der Wakenitz [more] => Weiterlesen … [link] => lyc/nachrichten/view/items/eisarsch-2016-gummistiefel-weitwurf-statt-segeln-auf-der-wakenitz.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1480798380 [width] => 200 [height] => 186 [arrSize] => Array ( [0] => 200 [1] => 186 [2] => 2 [3] => width="200" height="186" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="200" height="186" [src] => tl_files/LYC/img/regatta/eisarsch/general/eisarsch_logo.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Eisarsch 2016 - Gummistiefel-Weitwurf statt Segeln auf der Wakenitz

Der Eisarsch des Lübecker Yacht-Clubs (LYC) präsentierte sich in seiner 48. Auflage in der wortwörtlichen Form. Eisige Temperaturen und Nebel über der zugefrorenen Wakenitz sorgten für unterkühlte Körperteile, verhinderten aber auch alle Ambitionen, den besten Opti-Oldie des Nordens zu ermitteln. Tatendurstig waren die Winter-Segler nach Lübeck gekommen, am Ende mussten sie fast unverrichteter Dinge wieder abreisen. Doch Hauptorganisator Jan Stemmler hatte mit seinem Team ein kleines Ersatzprogramm vorbereitet...

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1922
    [pid] => 11
    [tstamp] => 1480519057
    [headline] => Es gibt noch Liegeplätze auf dem Mövenstein.
    [alias] => es-gibt-noch-liegeplaetze-auf-dem-moevenstein
    [author] => 
    [date] => 30.11.2016 15:11
    [time] => 1480518660
    [subheadline] => 
    [teaser] => Es sind noch Liegeplätze auf dem Jollen- und Katamarangelände des LYC am Mövenstein in der Kaiserallee 40 in Travemünde für die Segelsaison 2017 frei!
    [text] => 

Es sind noch Liegeplätze auf dem Jollen- und Katamarangelände des LYC am Mövenstein in der Kaiserallee 40 in Travemünde für die Segelsaison 2017 frei: Liegeplatzgebühren für Clubmitglieder 130 € für Jollen und 205 € für Katamarane unter 6 m Länge und 80 € für Surfbretter jeweils zzgl. 7,0 % Mehrwertsteuer, für Gastlieger 460 € für Jollen und 535 € für Katamarane jeweils zzgl. 19,0 % Mehrwertsteuer pro Saison (pro Tag 12 € und pro Woche 70 € jeweils zzgl.Mwst.). Interessenten mögen sich bitte bei Andreas Behem unter andreas.behem@lyc.de melden.

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/moevenstein/Foto.JPG [alt] => Katamaran [size] => a:3:{i:0;s:3:"200";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 4 [archive] => LYC Katamaransegeln [parentJumpTo] => 142 [count] => 1 [class] => first even [newsHeadline] => Es gibt noch Liegeplätze auf dem Mövenstein. [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Es gibt noch Liegeplätze auf dem Mövenstein. [more] => Weiterlesen … [link] => moewenstein/nachrichten/view/items/es-gibt-noch-liegeplaetze-auf-dem-moevenstein.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1480518660 [width] => 720 [height] => 480 [arrSize] => Array ( [0] => 200 [1] => 134 [2] => 2 [3] => width="200" height="134" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="200" height="134" [src] => system/html/Foto-c7e94a8c.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Es gibt noch Liegeplätze auf dem Mövenstein.

Es sind noch Liegeplätze auf dem Jollen- und Katamarangelände des LYC am Mövenstein in der Kaiserallee 40 in Travemünde für die Segelsaison 2017 frei!

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1915
    [pid] => 14
    [tstamp] => 1480024517
    [headline] => Eiskaltes Segel-Finale: 48. Lübecker Eisarsch am 3. Dezember
    [alias] => eiskaltes-segel-finale-48-luebecker-eisarsch-am-3-dezember
    [author] => 
    [date] => 26.11.2016 20:53
    [time] => 1480193580
    [subheadline] => 
    [teaser] => Kälte ist garantiert, coole Typen auch: Die Eisarsch-Gilde des Lübecker Yacht-Club lädt zu dem vorweihnachtlichen Segelevent schlechthin ein: Am Samstag, 3. Dezember, zwängen sich gestandene Seemänner ab 25 Jahren in kleine Opti-Kisten und wetteifern auf der Wakenitz um eine Trophäe der besonderen Art.
    [text] => 

Eiskaltes Segel-Finale: 48. Lübecker Eisarsch am 3. Dezember

Kälte ist garantiert, coole Typen auch: Die Eisarsch-Gilde des Lübecker Yacht-Club lädt zu dem vorweihnachtlichen Segelevent schlechthin ein: Am Samstag, 3. Dezember, zwängen sich gestandene Seemänner ab 25 Jahren in kleine Opti-Kisten und wetteifern auf der Wakenitz um eine Trophäe der besonderen Art. Seit 1969 geht es bei der Kult-Regatta um mehr als nur die Ehre. Es geht darum, zum Ausklang des Jahres den vielleicht eigenwilligsten Pokal des deutschen Segelsports, einen eiskalten Popo, zu ergattern.

Nationale und internationale Meister, Weltumsegler und America's-Cup-Teilnehmer haben sich schon an dem Unternehmen versucht. Und es gibt echte Experten dieses besonderen Wettkampfs, der zur Freude der Zuschauer nicht mit spektakulären Start- und Tonnenmanövern in Sichtweite geizt und auch für manche unfreiwillige Bade-Einlage der Athleten sorgt. Der Hamburger Sven Kruse strebt bereits seinen fünften Sieg beim Eisarsch an. Damit wäre er der alleinige Rekord-Sieger. Vor zehn Jahren gewann das Leichtgewicht von der Alster erstmals den Pokal, 2008 wiederholte er seinen Sieg. Und nach dem Erfolg von 2013 machte er im vergangenen Jahr das Sieger-Quartett voll. „Ich komme wieder und nehme einen fünften Sieg in Angriff“, kündigte Kruse im vergangenen Jahr direkt nach der Siegerehrung an, und tatsächlich gehört er zu den ersten Meldungen, die bereits auf dem Meldeportal (www.manage2sail.com) eingegangen sind. Segler aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Berlin haben bereits ihr Kommen angekündigt. Und die Meute wird nicht lockerlassen, um sich dem Titelverteidiger auf dem Weg zu einem weiteren Sieg in den Weg zu stellen.

Das Spektakel beginnt traditionell schon weit vor dem Start. Denn das Startgeld wird nach Gewicht des Teilnehmers berechnet (0,25 Euro pro Kilogramm), womit sich zum öffentlichen Wiegen (ab 11 Uhr) die Männer oftmals ihrer Kleidung bis zur Unterwäsche entledigen. Mit dem Startschuss um 14 Uhr wird es dann aber ernst, und es gibt tolle Bilder der großen Optimisten-Flotte vor dem Lübecker Panorama.

Dass den Seglern nicht kalt wird, dafür sorgt das ein oder andere wärmende Kurzgetränk vor dem Start. Von Land aus heizt Livemusik der Zwei-Mann Band Die Kurschatten dem Geschehen ein. Live-Kommentar Walter Mielke sorgt für die nötigen Informationen für die mitgereisten Fans. Nach Regattaschluss geht es zum gemütlichen Teil in die Vereinsgaststätte des LYC, und zur Siegerehrung gibt es neben diversen Wanderpokalen bestes Lübecker Marzipan von unserem langjährigen Sponsor NIEDEREGGER für die erfolgreichen Teilnehmer.

Meldungen sind über das Meldeportal www.manage2sail.com abzugeben. Meldeschluss ist der 30. November. Informationen gibt es bei Chef-Organisator Jan Stemmler (0172-5383153, jan.stemmler@lyc.de).

Zeitplan, Samstag, 3. Dezember:

11 Uhr: Beginn offizielles Wiegen, Regattabüro öffnet. Alle Teilnehmer werden erst zum Wiegewart und von da aus zum Regattabüro gebeten.

13 Uhr: Wiegeschluss

13 Uhr: Steuermannbesprechung am Clubhaus (Roeckstr. 54, 23568 Lübeck)

14 Uhr: Regattastart (Geplant ist eine Wettfahrt mit zwei Up-and-Downs)

Ab ca. 16 Uhr: Siegerehrung im Clubhaus. Je nach Wind und Wetter ist die Dauer der Wettfahrt wie immer ungewiss.

Eisarsch Logo 

Eure Eisarschgilde, Körperteil des Lübecker Yacht-Club e.V.

gez. Ralf Abratis und Jan Stemmler

Roeckstr. 54, 23568 Lübeck, Tel. 0451-33839

www.lyc.de/eisarsch

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/regatta/eisarsch/general/eisarsch_logo.jpg [alt] => Eisarsch Logo [size] => a:3:{i:0;s:0:"";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 38 [archive] => LYC Startseite [parentJumpTo] => 115 [count] => 2 [class] => odd [newsHeadline] => Eiskaltes Segel-Finale: 48. Lübecker Eisarsch am 3. Dezember [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Eiskaltes Segel-Finale: 48. Lübecker Eisarsch am 3. Dezember [more] => Weiterlesen … [link] => lyc/nachrichten/view/items/eiskaltes-segel-finale-48-luebecker-eisarsch-am-3-dezember.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1480193580 [width] => 200 [height] => 186 [arrSize] => Array ( [0] => 200 [1] => 186 [2] => 2 [3] => width="200" height="186" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="200" height="186" [src] => tl_files/LYC/img/regatta/eisarsch/general/eisarsch_logo.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Eiskaltes Segel-Finale: 48. Lübecker Eisarsch am 3. Dezember

Kälte ist garantiert, coole Typen auch: Die Eisarsch-Gilde des Lübecker Yacht-Club lädt zu dem vorweihnachtlichen Segelevent schlechthin ein: Am Samstag, 3. Dezember, zwängen sich gestandene Seemänner ab 25 Jahren in kleine Opti-Kisten und wetteifern auf der Wakenitz um eine Trophäe der besonderen Art.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1921
    [pid] => 14
    [tstamp] => 1479722892
    [headline] => Winterprogramm 2016/2017
    [alias] => winterprogramm-20162017
    [author] => 
    [date] => 21.11.2016 09:52
    [time] => 1479721920
    [subheadline] => 
    [teaser] => Für alle, die an diesen Themenkreisen Interesse haben, egal ob See-Jollen oder Katamaransegler / in, Steuer- oder Vordecksmann / -frau planen wir vereinsübergreifend im LYC ein umfangreiches Winterprogramm.

    [text] => 

Unser informatives Winterprogramm steht fest.
Für alle, die an diesen Themenkreisen Interesse haben, egal ob See-Jollen oder Katamaransegler / in, Steuer- oder Vordecksmann / -frau planen wir vereinsübergreifend im LYC ein umfangreiches Winterprogramm.
Aktuelle Termine, Uhrzeiten, Themen, Referenten, Veranstaltungsorte und ggf. Planänderungen finden Sie immer unter www.lyc.de.

02.12.2016

19.00 Uhr

„Crewmanagement“,

Referenten: Christian Blunck (LYC), Jürgen Klinghardt (LYC)

Ort: Restaurant "Marina", Travemünde

13.01.2017

19.00 Uhr

"Vermessung/Handicap-Formeln",

Referent: Robert Jacobsen (DSV)

Ort: LYC Wakenitz

24.02.2017

19.00 Uhr

"Segel-Riggtrimm",

Referent: Sven Krause (Quantum Sails),

Ort: Restaurant "Marina", Travemünde

17.03.2017

19.00 Uhr

"Wettfahrtregeln",

Referent: Walter Mielke (DSV/LYC, Int. Race Officer, Int. Judge)

Ort: Niendorfer Yacht-Club

07.04.2017

19.00 Uhr

"Medizinische Notfälle auf See",

Referent: Dr. Hartmut Ocker (LYC)

Ort: LYC Wakenitz

Alles Infos finden Sie im PDF-Dokument.

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/news/patent3/_BSK0018.jpg [alt] => patent 3 [size] => a:3:{i:0;s:3:"250";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 4 [archive] => LYC Startseite [parentJumpTo] => 115 [count] => 3 [class] => even [newsHeadline] => Winterprogramm 2016/2017 [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Winterprogramm 2016/2017 [more] => Weiterlesen … [link] => lyc/nachrichten/view/items/winterprogramm-20162017.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1479721920 [width] => 1200 [height] => 724 [arrSize] => Array ( [0] => 250 [1] => 151 [2] => 2 [3] => width="250" height="151" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="250" height="151" [src] => system/html/_BSK0018-d69d4d03.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Winterprogramm 2016/2017

Für alle, die an diesen Themenkreisen Interesse haben, egal ob See-Jollen oder Katamaransegler / in, Steuer- oder Vordecksmann / -frau planen wir vereinsübergreifend im LYC ein umfangreiches Winterprogramm.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1919
    [pid] => 14
    [tstamp] => 1477907032
    [headline] => Restaurant im Lübecker Yacht-Club - Neueröffnung am 01.11.2016 ab 18.00 Uhr
    [alias] => Restaurant_im_Lübecker_Yacht-Club_-_Neueröffnung
    [author] => 
    [date] => 31.10.2016 07:37
    [time] => 1477899420
    [subheadline] => 
    [teaser] => Es weht ein frischer Wind durch's Restaurant im Lübecker Yacht-Club
    [text] => 

Es weht ein frischer Wind durch's Restaurant im Lübecker Yacht-Club:

- Rustikale Speisekarte

- Täglich wechselndes Tagesgericht

- Kaffeeangebot mit hausgebackenem Kuchen

 

Restaurant im Lübecker Yacht-Club

Diana Suxstorf und Thomas Gliem

Roeckstr. 54, 23568 Lübeck

Telefon: 0451-61913491

www.restaurant-im-lyc.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 11.30 Uhr bis 21.00 Uhr



 

[addImage] => [singleSRC] => [alt] => [size] => [imagemargin] => [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => 1477872000 [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 27 [archive] => LYC Startseite [parentJumpTo] => 115 [count] => 4 [class] => odd [newsHeadline] => Restaurant im Lübecker Yacht-Club - Neueröffnung am 01.11.2016 ab 18.00 Uhr [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Restaurant im Lübecker Yacht-Club - Neueröffnung am 01.11.2016 ab 18.00 Uhr [more] => Weiterlesen … [link] => lyc/nachrichten/view/items/Restaurant_im_Lübecker_Yacht-Club_-_Neueröffnung.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1477899420 )

Restaurant im Lübecker Yacht-Club - Neueröffnung am 01.11.2016 ab 18.00 Uhr

Es weht ein frischer Wind durch's Restaurant im Lübecker Yacht-Club

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1920
    [pid] => 38
    [tstamp] => 1478685996
    [headline] => LYC in 2017 weiter erstklassig
    [alias] => lyc-in-2017-weiter-erstklassig
    [author] => 
    [date] => 30.10.2016 15:00
    [time] => 1477839600
    [subheadline] => Relegation gewonnen
    [teaser] => Als einziger Club aus Schleswig-Holstein bleibt der LYC in der ersten Liga der Deutschen Segelbundesliga. Nach einem spannenden finalen Regattawochenende lag der LYC auf Relegationsplatz 14. Ein erster Platz in der Relegation am Sonntag sicherte den Klassenerhalt. 
    [text] => 

Als einziger Club aus Schleswig-Holstein bleibt der LYC in der ersten Liga der Deutschen Segelbundesliga. Nach einem spannenden finalen Regattawochenende lag der LYC auf Relegationsplatz 14. Ein erster Platz in der Relegation am Sonntag sicherte den Klassenerhalt.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze ...

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/bundesliga/team2016/Relegation.JPG [alt] => Crew Simon, Leon, Hanno, Malte und Teammanager Maximilian [size] => a:3:{i:0;s:3:"300";i:1;s:0:"";i:2;s:3:"box";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:2:"20";s:4:"left";s:2:"20";s:5:"right";s:2:"20";s:3:"top";s:2:"20";s:4:"unit";s:2:"px";} [caption] => Crew Simon, Leon, Hanno, Malte und Teammanager Maximilian [floating] => left [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => 1477785600 [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:1:{i:0;s:55:"tl_files/LYC/img/bundesliga/team2016/TraveTraining2.jpg";} [perRow] => 1 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"300";i:1;s:0:"";i:2;s:3:"box";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 40 [archive] => LYC Bundesliga [parentJumpTo] => 395 [count] => 5 [class] => even [newsHeadline] => LYC in 2017 weiter erstklassig [subHeadline] => Relegation gewonnen [hasSubHeadline] => 1 [linkHeadline] => LYC in 2017 weiter erstklassig [more] => Weiterlesen … [link] => bundesliga/nachrichtenarchiv/nachrichtenleser/index/items/lyc-in-2017-weiter-erstklassig.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1477839600 [width] => 704 [height] => 570 [arrSize] => Array ( [0] => 300 [1] => 243 [2] => 2 [3] => width="300" height="243" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="300" height="243" [floatClass] => float_left [float] => float:left; [href] => tl_files/LYC/img/bundesliga/team2016/Relegation.JPG [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/Relegation-d4bb5185.jpg [addBefore] => 1 [margin] => padding:20px; )

LYC in 2017 weiter erstklassig

Als einziger Club aus Schleswig-Holstein bleibt der LYC in der ersten Liga der Deutschen Segelbundesliga. Nach einem spannenden finalen Regattawochenende lag der LYC auf Relegationsplatz 14. Ein erster Platz in der Relegation am Sonntag sicherte den Klassenerhalt.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1917
    [pid] => 11
    [tstamp] => 1477820438
    [headline] => “Schietwedder giv dat nich“, Aufräumen am Mövenstein
    [alias] => schietwedder-giv-dat-nich-aufraeumen-am-moevenstein
    [author] => 
    [date] => 30.10.2016 09:22
    [time] => 1477819320
    [subheadline] => 
    [teaser] => Der Mövensteiner an sich ist schon ganz schön wasserfest. Wasser von unten kennt er, Wasser von oben trotzt er.
    [text] => 

Der Mövensteiner an sich ist schon ganz schön wasserfest, Wasser von unten kennt er, Wasser von oben trotzt er. Er hilft wo er kann und das bei jedem Wetter. Und so kamen sie trotz strömenden Regens, so dass sogar das Wasser aus den Regenrinnen schoss. Selbst der Trecker musste zunächst überredet werden, seinen Dienst zu tun. Leicht quälend und qualmend tat er dann doch seine Arbeit. Es wurde fleißig Laub mit Wasser geharkt. Drinnen wurde alles auf Vordermann gebracht, geputzt gewienert und abgespült. Das Regattabüro wusste  gar nicht, wie Ihm geschah, so sauber war es dort geworden. Anschließend wurde noch unter dem triefenden Sonnenschirm gegrillt. Danke Ihr fleißigen Harker, Putzer, Feger, Laubtransporter, Aufräumer und Griller. Bis zur 2. Aufräumrunde am 19.November

Tim, Mövenstein
Bilder: Heidi, Mövenstein

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/moevenstein/Moevenstein 2016/Aufraeumen Herbst 2016/P1270236.JPG [alt] => Feucht fröhliches Aufräumen auf dem Mövenstein [size] => a:3:{i:0;s:3:"500";i:1;s:0:"";i:2;s:3:"box";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:1:{i:0;s:68:"tl_files/LYC/img/moevenstein/Moevenstein 2016/Aufraeumen Herbst 2016";} [perRow] => 3 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"150";i:1;s:0:"";i:2;s:12:"proportional";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:1:"2";s:4:"left";s:1:"2";s:5:"right";s:1:"2";s:3:"top";s:1:"2";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:44:"Feucht fröhliches Aufräumen am Mövenstein";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 5 [archive] => LYC Katamaransegeln [parentJumpTo] => 142 [count] => 6 [class] => odd [newsHeadline] => “Schietwedder giv dat nich“, Aufräumen am Mövenstein [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => “Schietwedder giv dat nich“, Aufräumen am Mövenstein [more] => Weiterlesen … [link] => moewenstein/nachrichten/view/items/schietwedder-giv-dat-nich-aufraeumen-am-moevenstein.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1477819320 [width] => 448 [height] => 336 [arrSize] => Array ( [0] => 500 [1] => 375 [2] => 2 [3] => width="500" height="375" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="500" height="375" [href] => tl_files/LYC/img/moevenstein/Moevenstein%202016/Aufraeumen%20Herbst%202016/P1270236.JPG [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/P1270236-23dfa1eb.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

“Schietwedder giv dat nich“, Aufräumen am Mövenstein

Der Mövensteiner an sich ist schon ganz schön wasserfest. Wasser von unten kennt er, Wasser von oben trotzt er.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1916
    [pid] => 6
    [tstamp] => 1478602642
    [headline] => Weitere Opti-Erfolge in der zweiten Saisonhälfte
    [alias] => weitere-opti-erfolge-in-der-zweiten-saisonhaelfte
    [author] => 
    [date] => 29.10.2016 08:41
    [time] => 1477730460
    [subheadline] => 
    [teaser] => Die Opti-Truppe hat zum Ende der Sommerferien und im September weitere Erfolge in Hamburg und in Flensburg eingefahren. Morten und Maj-Britt Borchardt berichten.
    [text] => 

Fotos: Ingvild Buchholz, Maj-Britt Borchardt

 

Auto Wichert Elbe Junior Cup, Mühlenberger Loch, Elbe (27.-28.08.16)

Am Wochenende der vorletzten Sommerferienwoche war am Mühlenberger Loch ein Opti Cup.

Nachdem wir am Samstag angekommen waren, die Boote abgeladen und aufgebaut hatten, war zunächst Steuermannsbesprechung.

Nach der Steuermannsbesprechung trafen wir uns noch kurz mit Schimi und besprachen wie die Strömung und der Wind voraussichtlich sein sollten.

Danach gingen wir zu Wasser, mussten zunächst aber im Hafenbecken auf Schmi warten, der uns zum Regattagebiet schleppte. Direkt vor dem Hafenbecken war nämlich die Fahrtrinne der Elbe, die man als Opti nicht ohne weiteres durchqueren durfte. Als wir im Regattagebiet angekommen waren, segelten Constantin, Caspar, Morten und ich uns ein und machten uns ein Bild von der Wetterlage.

Währenddessen machte Schimi Messungen von Strömung und Wind. Kurz vor dem Ankündigungssignal traf ich mich noch mit Schimi, der mir die Messdaten mitteilte. Die Strömung strömte gegen den Wind. So entschied ich mich, über die linke Seite zu fahren, was sich nach dem Start auch als richtig herausstellte, denn ich wurde bei Opti-A fünfter, Consti wurde 18ter; Caspar gewann das B-Rennen und Morten wurde dritter. Da danach der Wind immer weiter abflaute und die Strömung nun mit dem wenig existierenden Wind kam, wurden die restlichen Wettfahrten auf den Sonntag verschoben. (Magnus Borchardt)

Am Sonntag mussten wir schon ganz früh nach Hamburg fahren, weil in Blankenese ein Lauf war und alle Straßen gesperrt waren. Es gab auch relativ wenig Wind und die Sonne schien, aber immerhin haben wir 3 Wettfahren geschafft. Ich fand es toll neben dem AIRBUS-Werk zu segeln und den Beluga zu sehen.

Morten Borchardt

 

Während die Kinder segelten hatten wir Lübecker Eltern richtig Glück, denn Sören Sörensen (BSC) nahm uns mit seinem Tuckerboot mit rüber zum Regattagebiet. Dort konnten wir picknicken, relaxen, Rennen anschauen und sogar in der Elbe baden. Das wird uns unvergesslich bleiben!

Die Kinder waren schon mit Schimi vor uns im Hafen angekommen und klarierten ihre Boote, so dass wir dann gemeinsam recht schnell mit dem Verladen fertig waren. Zum Glück, denn kurz darauf gab es ein heftiges Gewitter mit Starkregen. Das machte uns nicht so viel aus, da die Siegerehrung im Klubhaus stattfand.

Ganz herzlichen Dank an Schimi für die tolle Betreuung, an Sören und Moni für die einzigartige Betreuung und an den MSC für die tolle Regatta!

Maj-Britt Borchardt

Ergebnisse:

Opti A (4 WF /25 TN)

9.         Magnus Borchardt       (LYC)                  GER 13448

21.       Constantin Bruhns       (LSV)                  GER 13583

 

Opti B (4 WF / 28 TN)

1.         Caspar Bruhns               (LSV)                  GER 12718

6.         Morten Borchardt       (LYC)                  GER 12624

 

Mosquito-Cup beim FSC in Glücksburg (24.-25.09.16)

An einem schönen sonnigen Wochenende fuhren wir nach Glücksburg an der Flensburger Förde.

Wir wohnten in einer sehr gemütlichen Pension, wo es ein leckeres Frühstücksbuffet gab. Außerdem trafen wir einige ehemalige Opti-Segler, die jetzt 29er oder Laser segeln, was ganz nett war. 

Am ersten Tag segelten wir in der Nähe des FSC Hafens. Es gab 3 Wettfahrten und ich lag danach in Führung, womit ich gar nicht gerechnet hatte. Am zweiten Tag gab es noch zwei Wettfahrten, die bei den Ochseninseln (fast in Dänemark) stattfanden. Danach war ich Dritter. 

Bei Opti A war fast die gesamte Lübecker Trainingsgruppe und der SVSH-Opti-Kader am Start.

Am besten fand ich, dass mich der Trainer vom FSC, Jörg Rothert, betreut hat; denn Schimi wurde in Lübeck gebraucht. Nächstes Jahr will ich wieder hinfahren.

Morten Borchardt

 

Ergebnisse:

Opti A (5 WF /21 TN)

6.            GER 13584          Jesper BAHR               LSV

10.          GER 1092             Kjell HASCHEN           LYC

11.          GER 13448          Magnus BORCHARDT    LYC

12.          GER 12718          Caspar BRUHNS           LSV

14.          GER 13585          Nick KÖSSLING            LSV

20.          GER 13583          Constantin BRUHNS       LSV

 

Opti B (5 WF / 19 TN)

3.            GER 12624          Morten BORCHARDT     LYC

 

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Opti-Erfolge 2016/00_Opti_Mosquito_2016.jpg [alt] => weitere Opti-Erfolge [size] => a:3:{i:0;s:3:"600";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:7:{i:0;s:77:"tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Opti-Erfolge 2016/00_Opti.jpg";i:1;s:78:"tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Opti-Erfolge 2016/01a_Opti.jpg";i:2;s:77:"tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Opti-Erfolge 2016/01_Opti.jpg";i:3;s:91:"tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Opti-Erfolge 2016/01_Opti_Mosquito_2016.jpg";i:4;s:77:"tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Opti-Erfolge 2016/02_Opti.jpg";i:5;s:91:"tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Opti-Erfolge 2016/02_Opti_Mosquito_2016.jpg";i:6;s:77:"tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Opti-Erfolge 2016/03_Opti.jpg";} [perRow] => 1 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"500";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 33 [archive] => LYC Jugend [parentJumpTo] => 134 [count] => 7 [class] => even [newsHeadline] => Weitere Opti-Erfolge in der zweiten Saisonhälfte [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Weitere Opti-Erfolge in der zweiten Saisonhälfte [more] => Weiterlesen … [link] => jugend/aktuelles/view/items/weitere-opti-erfolge-in-der-zweiten-saisonhaelfte.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1477730460 [width] => 1274 [height] => 717 [arrSize] => Array ( [0] => 600 [1] => 338 [2] => 2 [3] => width="600" height="338" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="600" height="338" [href] => tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Opti-Erfolge%202016/00_Opti_Mosquito_2016.jpg [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/00_Opti_Mosquito_2016-dbc28940.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Weitere Opti-Erfolge in der zweiten Saisonhälfte

Die Opti-Truppe hat zum Ende der Sommerferien und im September weitere Erfolge in Hamburg und in Flensburg eingefahren. Morten und Maj-Britt Borchardt berichten.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1914
    [pid] => 38
    [tstamp] => 1477477672
    [headline] => Gut aufgestellt für's Bundesliga-Finale
    [alias] => gut-aufgestellt-fuers-bundesliga-finale
    [author] => 
    [date] => 26.10.2016 08:20
    [time] => 1477470000
    [subheadline] => Regatta um Klassenerhalt am kommenden Wochenende
    [teaser] => Für den LYC ist die Crew Simon, Leon, Malte und Hanno nominiert. Zuschauerfreundlich auf der Alster und im Focus der Segelöffentlichkeit wird Donnerstag bis Samstag die finale Regatta der Segelbundesliga beim NRV ausgetragen. 
    [text] => 

Ergebnisse und livetracking (SAP) sind zu erreichen über die Startseite www.segelbundesliga.de
Ab Freitag mittag wird es auch Fernsehbilder (livestream) im Internet geben. Der Austragungsort Alster und der gastgebende Club NRV sind aber für Lübecker gut zu erreichen und zuschauerfreundlich, so dass sich bereits einige LYCer als Zuschauer angemeldet haben. Unser Teammanager Maximilian ist die ganze Zeit vor Ort und kann erklären und auch Tipps zum Zuschauen geben: Z.B. Ferngals und iPad mitzunehmen und schon am Samstag vormittag 10 oder 11 Uhr in Hamburg sein, denn je nach Verlauf segeln wir möglicherweise nur bis etwa 13 Uhr.

Für den LYC ist folgende Crew nominiert: Simon, Leon, Malte und Hanno. Reserve sind Oltmann und Maximilian. Erster Start ist am Donnerstag 11 Uhr. Das Finale endet am Samstag nachmittag. Dann wird entscheiden sein, ob wir den Klassenerhalt direkt geschafft haben werden oder noch am Sonntag und Montag in die Relegation müssen.

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/bundesliga/team2016/CrewHH-LYC.jpg [alt] => Crew Hamburg [size] => a:3:{i:0;s:3:"300";i:1;s:0:"";i:2;s:3:"box";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => Unsere Crew beim Training für's Finale [floating] => [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 40 [archive] => LYC Bundesliga [parentJumpTo] => 395 [count] => 8 [class] => odd [newsHeadline] => Gut aufgestellt für's Bundesliga-Finale [subHeadline] => Regatta um Klassenerhalt am kommenden Wochenende [hasSubHeadline] => 1 [linkHeadline] => Gut aufgestellt für's Bundesliga-Finale [more] => Weiterlesen … [link] => bundesliga/nachrichtenarchiv/nachrichtenleser/index/items/gut-aufgestellt-fuers-bundesliga-finale.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1477470000 [width] => 640 [height] => 502 [arrSize] => Array ( [0] => 300 [1] => 236 [2] => 2 [3] => width="300" height="236" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="300" height="236" [href] => tl_files/LYC/img/bundesliga/team2016/CrewHH-LYC.jpg [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/CrewHH-LYC-b9b63b6c.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Gut aufgestellt für's Bundesliga-Finale

Für den LYC ist die Crew Simon, Leon, Malte und Hanno nominiert. Zuschauerfreundlich auf der Alster und im Focus der Segelöffentlichkeit wird Donnerstag bis Samstag die finale Regatta der Segelbundesliga beim NRV ausgetragen.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1912
    [pid] => 6
    [tstamp] => 1476373203
    [headline] => Neu im LYC-Kino: LJM 2016
    [alias] => neu-im-lyc-kino-ljm-2016
    [author] => 
    [date] => 13.10.2016 14:56
    [time] => 1476370560
    [subheadline] => 
    [teaser] => LYC-Filmemacher Dan Burdon hat viele Eindrücke der Landesjugendmeisterschaft am Mövenstein per Video und Drohne festgehalten und perfekt zusammengeschnitten.
    [text] => 

(zum Abspielen oben anklicken) 

Neu im LYC-Kino: in seiner Reihe "Sailing Film" hat LYC-Mitglied Dan Burdon wieder zugeschlagen und einen perfekten Zusammenschnitt vieler Eindrücke von der Landesjugendmeisterschaft (September 2016 am Mövenstein) vorgelegt. Zum Einsatz kamen eine HD-Kamera, eine Drohne und das neue Mövenstein-Boot "Kalle". Das Ergebnis kann sich wieder absolut sehen lassen!

Weitere "Sailing Films" sind im Youtube-Kanal der LYC-Jugend zu finden.

Dr. Oliver Harnack, Jugendwart

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Imagefilm/LJM2016.jpg [alt] => LJM2016-Film [size] => a:3:{i:0;s:3:"550";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => https://www.youtube.com/watch?v=Yx9x3ghMExk [articleId] => 0 [authorId] => 33 [archive] => LYC Jugend [parentJumpTo] => 134 [count] => 9 [class] => even [newsHeadline] => Neu im LYC-Kino: LJM 2016 [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Neu im LYC-Kino: LJM 2016 [more] => Weiterlesen … [link] => jugend/aktuelles/view/items/neu-im-lyc-kino-ljm-2016.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1476370560 [width] => 856 [height] => 643 [arrSize] => Array ( [0] => 550 [1] => 414 [2] => 2 [3] => width="550" height="414" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="550" height="414" [href] => https://www.youtube.com/watch?v=Yx9x3ghMExk [attributes] => onclick="window.open(this.href); return false;" [src] => system/html/LJM2016-6e60be2f.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Neu im LYC-Kino: LJM 2016

LYC-Filmemacher Dan Burdon hat viele Eindrücke der Landesjugendmeisterschaft am Mövenstein per Video und Drohne festgehalten und perfekt zusammengeschnitten.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1910
    [pid] => 10
    [tstamp] => 1476369488
    [headline] => MEU-Kettentörn 2016 - Erlebnisse der Crew der Uni Ulm
    [alias] => meu-kettentoern-2016-erlebnisse-der-crew-der-uni-ulm
    [author] => 
    [date] => 12.10.2016 06:29
    [time] => 1476253740
    [subheadline] => 
    [teaser] => Vom 20.-27. August hatte die Crew des Universitätssegelclub e.V. der Uni Ulm nun zum 2. Mal die Gelegenheit, die MEU für einen Ostsee-Törn zu nutzen. Skipper Georg Seitz berichtet von einem ausgesprochen entspannten Segelerlebnis.
    [text] => 

Von 20. - 27. August hatten wir nun zum 2. Mal die Gelegenheit, die MEU, eine Comfortina 38 des Lübecker Yachtclubs, für einen Ostsee-Törn zu nutzen. Wir, das waren Kremi Racheva, Rainer Krause, Florian Betz, Günter-Bertele und ich, Georg Seitz, als Skipper. Ein sechstes Crewmitglied musste kurzfristig absagen. Die MEU ist ein Schiff aus den 90er-Jahren mit einem schmalen, d.h. schnellen aber nicht so geräumigen Schnitt wie bei modernen Charteryachten. Da es lediglich 2 Kajüten gibt, musste sich Kremi im Salon einrichten, was letztlich gut geklappt hat.

Um das Nervige voranzustellen: An- und Abreise mit dem PKW haben unsere Geduld doch sehr beansprucht. Wir benötigten hierfür 14 bzw. 12 Stunden. Rainer hat auf der Rückfahrt von Travemünde 20 Baustellen gezählt, dazu eine Vollsperrung der A7 sowie zwei Staus. Vielleicht sollten wir das nächste Mal mit dem USCU-Motorboot anreisen.

Wir haben die MEU in Klintholm, auf der dänischen Insel Mön übernommen und zum Heimathafen Travemünde geschippert. Bei hervorragenden Wetterbedingungen (fast immer Sonnenschein und Wind) sind wir für unsere Verhältnisse extrem viel gesegelt. Zum Vergleich: Während wir im gleichen Zeitraum des letzten Jahres knapp 90 sm unterwegs waren, standen diesmal am Ende 235 sm im Logbuch. Lediglich für den letzten Schlag von Fehmarn nach Travemünde mussten wir wg. der „falschen Windrichtung“ in größerem Ausmaß den Motor nutzen.

Gleich zu Beginn konnten wir als Highlights die sehenswerten Kreideklippen an der SO-Seite von Mön besichtigen. Ansonsten erlebten wir die dänischen Inseln Mön, Falster und Lolland als ein gleichermaßen idyllisches wie verschlafenes Revier. Von Tourismus war Ende August schon nicht mehr viel zu sehen. So waren in Stubbeköbing abends um 21 Uhr bereits alle Gehsteige hochgeklappt, und nur mit Mühe gelang es uns noch eine Notmahlzeit zu ergattern. Auch in der etwas größeren Stadt Nakskov, in der gelegentlich auch die dänische Königsfamilie zu Gast ist, fanden wir abends keine offene Kneipe mehr. Im Gegensatz hierzu herrschte in Karrebäcksminde (Insel Seeland) noch eine schöne Ferienstimmung mit geöffneten Lokalen und Läden, unter anderem eine „exzellente Bäckerei mit unschlagbarem Brot und Brötchen, die man selbst in Deutschland nur selten findet“.

In dem kleinen Küstenort Krage­naes faszinierten ein begehbares (genauer gesagt „bekriechbares“) Hügel­grab und ein imposanter, im Bau befindlicher Steinkreis, mit sechs Meter hohen Skulpturen. Letztere erinnerten sehr an Stonehenge und vermittelten eine sehr schöne Stimmung.

Ein besonderes Erlebnis war die Fahrt von Nakskov nach Fehmarn. Bereits kurz nach 3 Uhr morgens legten wir ab und tasteten uns durch das mehrere Seemeilen lange, enge und nur teilweise befeuerte Fahrwasser. Zur Frühstückszeit gönnten wir uns eine Pause und entschlossen uns zum Beiliegen. Wir waren dann allerdings ziemlich überrascht, uns nach dem Frühstück auf einer Position wiederzufinden, die wir eine Stunde zuvor schon passiert hatten. Dabei haben wir gelernt, dass Beiliegen bei starkem Gegenstrom nicht unbedingt die beste Idee ist. Aufgrund des guten Wetters war dies jedoch nicht allzu tragisch. Nach fast 14 Stunden unter Segeln erreichten wir den idyllischen Hafen Orth auf Fehmarn und hatten an diesem Tag immerhin 69 sm zurückgelegt – eindeutiger Etmal-Rekord für mich.

Nach einem gemütlichen Abendessen in „unserem“ Heimathafen Travemünde, genoss ein Teil von uns noch den letzten Abend am Strand. Um 24 Uhr, bei lauer Temperatur, mit einem Cocktail im Strandkorb, war dies ein würdiger Ausklang für einen sehr schönen Törn. Aufgrund der sehr selbstständigen und kompetenten Crew, von der sich Jede/r bereitwillig um die gemeinsamen Aufgaben kümmerte, war es auch für mich ein ausgesprochen entspanntes Segelerlebnis.

Georg Seitz, Skipper MEU, Universitätssegelclub Uni Ulm

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/symeu/fotos/2016/MEU-Kettentoern Ulm/00_Ostseetoern 2016_08_23_17_59 (Georg) ToernberichtL.jpg [alt] => Kettentörn MEU 2016 [size] => a:3:{i:0;s:3:"550";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:4:{i:0;s:79:"tl_files/LYC/img/symeu/fotos/2016/MEU-Kettentoern Ulm/01_Karte Toernbericht.jpg";i:1;s:98:"tl_files/LYC/img/symeu/fotos/2016/MEU-Kettentoern Ulm/02_Ostseetoern 2016_08_21_15_16 (Georg)L.jpg";i:2;s:102:"tl_files/LYC/img/symeu/fotos/2016/MEU-Kettentoern Ulm/03_Ostseetoern 2016_08_21_11_50 (Georg)-001L.jpg";i:3;s:115:"tl_files/LYC/img/symeu/fotos/2016/MEU-Kettentoern Ulm/04_Ostseetoern 2016_08_23_19_13 (Georg)-001 ToernberichtL.jpg";} [perRow] => 1 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"500";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 33 [archive] => LYC MEU [parentJumpTo] => 121 [count] => 10 [class] => odd [newsHeadline] => MEU-Kettentörn 2016 - Erlebnisse der Crew der Uni Ulm [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => MEU-Kettentörn 2016 - Erlebnisse der Crew der Uni Ulm [more] => Weiterlesen … [link] => meu/aktuelles/view/items/meu-kettentoern-2016-erlebnisse-der-crew-der-uni-ulm.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1476253740 [width] => 1144 [height] => 920 [arrSize] => Array ( [0] => 550 [1] => 443 [2] => 2 [3] => width="550" height="443" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="550" height="443" [href] => tl_files/LYC/img/symeu/fotos/2016/MEU-Kettentoern%20Ulm/00_Ostseetoern%202016_08_23_17_59%20%28Georg%29%20ToernberichtL.jpg [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/00_Ostseetoern 2016_08_23_17_59 (Georg) ToernberichtL-563a105a.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

MEU-Kettentörn 2016 - Erlebnisse der Crew der Uni Ulm

Vom 20.-27. August hatte die Crew des Universitätssegelclub e.V. der Uni Ulm nun zum 2. Mal die Gelegenheit, die MEU für einen Ostsee-Törn zu nutzen. Skipper Georg Seitz berichtet von einem ausgesprochen entspannten Segelerlebnis.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1911
    [pid] => 2
    [tstamp] => 1476107747
    [headline] => Herbsttörn 2016 - ein gelungener Saisonabschluss!
    [alias] => herbsttoern-2016-ein-gelungener-saisonabschluss
    [author] => 
    [date] => 10.10.2016 07:05
    [time] => 1476083100
    [subheadline] => 
    [teaser] => Nach dem traumhaft schönen September war es beim traditionellen Herbsttörn des LYC vom 30.9. - 3.10. 2016 schon etwas wechselhafter. Kein Problem für die Stimmung! Dr. Eberhard "Knaxy" Lassen berichtet.
    [text] => 

Nach dem traumhaft schönen September mit leichten und warmen Winden war zum verlängerten Wochenende wechselhaftes Herbstwetter mit Winden aus West, später aus Süd bis Südost und weiter über Nord auf Nordost drehend angesagt. Bei dieser unsteten Wetterlage war in den 3 Tagen ein großer Schlag nach Nysted und Warnemünde nicht möglich. Wir entschieden uns für das kleine Dreieck Travemünde-Boltenhagen-Fehmarn- Wismar und zurück.

Wir segelten am Freitagmittag im Verband mit 5 Schiffen, Take Five (Axel Junge), Preussen (Hanno Brüggen), Jona III (Jochen Dohse), Fortissimo (Lutz Kleinfeld) und Spökenkieker (Knaxy Lassen), bei böigem West 5-6 vor dem Wind, z.T. gerefft, bis Offen Tief, und konnten dann am Wind die Weiße Wiek in Boltenhagen fast anliegen. Jochen Dohse hatte die kleine Crew von Spökenkieker zum Essen eingeladen (Schweinefilet im Speckmantel mit Rosmarinkartoffeln und Pilzen, Irmgard kocht vorzüglich). Anschließend trafen sich 17 Personen zum traditionellen Bordabend auf Spökenkieker, je enger, desto gemütlicher!

Am Samstag, den 1.10., ging es mit achterlichem Wind (Südost 2-3) in einem heißen Race die 30 sm nach Burgtiefe. Die Frage, ob der direkte Kurs unter Spinnaker oder das Kreuzen vor dem Wind unter Gennaker schneller wäre, blieb bis kurz vor der Einfahrt in die Rinne nach Burgtiefe offen. Wir wurden auf der Preußen an Oberdeck - im kühlen Abendwind etwas frierend - zu einer Stehparty empfangen, abends ging es dann im gemütlichen Salon mit Ofenheizung weiter. Hier stießen auch Klaus und Christa Naumann mit Sohn Thomas von der In Motion als 6. Schiff der Flotte dazu, die am Samstag direkt aus Travemünde gestartet waren. Die Crew der Fortissimo versackte derweil in der kultigen Haifischbar in Burgstaaken.

Am Sonntag war Gegenwind vorhergesagt, von SW über Süd nach SO drehend. Um eine lange Kreuz zu vermeiden, war frühes Auslaufen angesagt. Der Schlag bis Offentief war für die Frühaufsteher fast ein Anlieger, im engen und gewundenen Fahrwasser der Wismarer Bucht mussten wir kreuzen, der Wind drehte mit und blies immer direkt aus der Fahrrinne. Wir machten im Alten Hafen von Wismar fest und trafen uns anschließend alle zusammen, 20 Personen, zum traditionellen Abschlußessen in „Gottfrieds Fischrestaurant“ direkt am Alten Hafen, diesmal gesittet und ohne Bierdeckelschlacht. Man wird halt älter und gesetzter! Den Vorabend zum Tag der Deutschen Einheit ließen einige in der „Volkskammer“, der Kult-Kneipe von Wismar, ausklingen.

Der Montag bescherte uns zum Abschied noch einmal Sonne, blauen Himmel und nördlichen Wind 3-4 und ein herrliches Segeln unter Spinnaker bzw. Gennaker. Wir konnten den Abschluß der Segelsaison genießen und die Segel trocken ins Winterlager bringen.  Der angesagte NO 5-6 mit Sturmböen kam erst in der Nacht und brachte für mehrere Tage extremes Hochwasser (bis 1.20m ü.N). Die Stege am Leuchtenfeld lagen unter Wasser, der morsche Marysteg wurde bis auf weiteres gesperrt und viele Boote mußten an die geschützten Schwimmstege im Passathafen verlegt werden.  

E. Lassen

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/00_PA010142_mod.jpg [alt] => Herbsttörn 2016 [size] => a:3:{i:0;s:3:"550";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:14:{i:0;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA010127.jpg";i:1;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA010131.jpg";i:2;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA010136.jpg";i:3;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA010145.jpg";i:4;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA010148.jpg";i:5;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA010153.jpg";i:6;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA030154.jpg";i:7;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA030157.jpg";i:8;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA030160.jpg";i:9;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA030161.jpg";i:10;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA030170.jpg";i:11;s:65:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA030180 Jona III.jpg";i:12;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA030181.jpg";i:13;s:56:"tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern 2016/PA030187.jpg";} [perRow] => 1 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"550";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 33 [archive] => LYC Seesegeln [parentJumpTo] => 291 [count] => 11 [class] => even [newsHeadline] => Herbsttörn 2016 - ein gelungener Saisonabschluss! [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Herbsttörn 2016 - ein gelungener Saisonabschluss! [more] => Weiterlesen … [link] => seesegeln/aktuelles/view/items/herbsttoern-2016-ein-gelungener-saisonabschluss.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1476083100 [width] => 1024 [height] => 768 [arrSize] => Array ( [0] => 550 [1] => 413 [2] => 2 [3] => width="550" height="413" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="550" height="413" [href] => tl_files/LYC/img/seesegeln/Herbsttoern%202016/00_PA010142_mod.jpg [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/00_PA010142_mod-0f3d2eda.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Herbsttörn 2016 - ein gelungener Saisonabschluss!

Nach dem traumhaft schönen September war es beim traditionellen Herbsttörn des LYC vom 30.9. - 3.10. 2016 schon etwas wechselhafter. Kein Problem für die Stimmung! Dr. Eberhard "Knaxy" Lassen berichtet.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1909
    [pid] => 38
    [tstamp] => 1475878762
    [headline] => Platz 4 für LYC bei Segelbundesliga in Kiel
    [alias] => id-4platz-segelbundesliga-kiel
    [author] => 
    [date] => 07.10.2016 20:52
    [time] => 1475873520
    [subheadline] => LYC verlässt Abstiegszone
    [teaser] => Am vorletzten "Spieltag" der Bundesliga gelang die Wende Richtung Klassenerhalt erste LIga. Unsere Crew erreichte Platz 4 auf der Kieler Innenförde. In der Gesamttabelle verlässt das LYC-Team damit die Abstiegszone. 
    [text] => 

Am fünften bzw. vorletzten Spieltag der ersten Segel-Bundesliga in Kiel trat dann wie im Frühjahr geplant, aber immer etwas vom Teamchef geheimgehalten unsere dritte Crew um Steuermann Simon Grotelüschen mit Oltmann Thyen als Taktiker und Leon Oehme als Gennaker- und Focktrimmer und Hanno Weimer als Crew vorne an. Auf der Reservebank waren Malte Student, Kevin, Niclas und Max. Die Wettfahrten fanden bei zunächst wenig Wind und am zweiten und dritten Tag bei mittlerem Wind auf der Kieler Innenförde statt. Die Windbedingungen waren böig und drehend. Bereits 14 Tage vor dem Event hatten wir unsere J70 in der Innenförde liegen und konnten die Windbedingungen studieren. Für deren Beobachtung war Oltamnn als Taktiker eingeteilt und die Arbeitsabläufe an Bord im Vegleich zu den events so verteilt, dass der Taktiker von anderen Dingen wie Gennaker-Trim weitgehend entbunden wurde bis auf drei kleinere Handgriffe in den Manövern. Klar war und ist es für Laser-Olympioniken Simon am Steuer eine Herausforderung, auf die taktischen Ansagen einer anderen Person zu vertrauen, und so hat Simon noch viel selbst entschieden und beobachtet. Aber die beiden harmonieren und wachsen zusammen, was für die Zukunft noch weitere Ressourcen freisetzt und Steigerungen ermöglicht. Leon hat sich in seiner ersten Bundesligaregatta gut eingefuchst und den Fock- und Gennakertrimm von Training zu Training und dann von Wettfahrt zu Wettfahrt auf immer schnelleren Bootsspeed getrimmt. Da bei den häufigen guten Starts keine Abwinde störten und Hanno das Vorschiff weitgehend fehlerfrei beherrschte, segelte unsere Crew mit guten und verpatzten Einzelergebnissen mit einem Platz 6 in die Finalrennen. Damit war das Tagesziel erreicht und der Druck gelöst, was die nötige Energier für für einen Sieg und einen dritten Platz in den Finalsrennen freisetzte. Bei doppelter Wertung der Punkte aus den Finalrennen kletterte die LYC-Crew so auf Platz 4 der Regatta in Kiel.

Damit verlässt das LYC-Team die Abstiegszone und klettert auf den Relegationsrang 15. Da auch der Wassersport-Verein Hemelingen, der KYC u.a. besser als zuvor segelten, hat es für den Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz nicht gereicht. Der  Abstand zum ersten nicht-Abstiegsplatz 12 beträgt 4 Punkte. Das Finale in Hamburg von Donnerstag 27.10. bis Samstag 29.10. wird spannend. Der direkte Klassenerhalt ist in greifbarer Nähe. Alternativ ist da noch die nicht unrealistische Chance auf den Klassenerhalt über die Relegation am Sonntag und Montag 30. und 31.10. Bis dahin wird noch trainiert und die Crew ein bisschen umgestellt.

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/bundesliga/team2016/Kiel2016web1.jpg [alt] => Team LYC Kieler Innenförde [size] => a:3:{i:0;s:3:"300";i:1;s:0:"";i:2;s:3:"box";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => by Michael Tümmler [floating] => above [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:3:{i:0;s:55:"tl_files/LYC/img/bundesliga/team2016/CrewKiel2klein.jpg";i:1;s:53:"tl_files/LYC/img/bundesliga/team2016/Kiel2016web1.jpg";i:2;s:53:"tl_files/LYC/img/bundesliga/team2016/Kiel2016web3.jpg";} [perRow] => 3 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"200";i:1;s:0:"";i:2;s:3:"box";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:2:"10";s:3:"top";s:2:"10";s:4:"unit";s:2:"pt";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 40 [archive] => LYC Bundesliga [parentJumpTo] => 395 [count] => 12 [class] => odd [newsHeadline] => Platz 4 für LYC bei Segelbundesliga in Kiel [subHeadline] => LYC verlässt Abstiegszone [hasSubHeadline] => 1 [linkHeadline] => Platz 4 für LYC bei Segelbundesliga in Kiel [more] => Weiterlesen … [link] => bundesliga/nachrichtenarchiv/nachrichtenleser/index/items/id-4platz-segelbundesliga-kiel.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1475873520 [width] => 800 [height] => 600 [arrSize] => Array ( [0] => 300 [1] => 225 [2] => 2 [3] => width="300" height="225" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="300" height="225" [href] => tl_files/LYC/img/bundesliga/team2016/Kiel2016web1.jpg [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/Kiel2016web1-9c9d2ff6.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

Platz 4 für LYC bei Segelbundesliga in Kiel

Am vorletzten "Spieltag" der Bundesliga gelang die Wende Richtung Klassenerhalt erste LIga. Unsere Crew erreichte Platz 4 auf der Kieler Innenförde. In der Gesamttabelle verlässt das LYC-Team damit die Abstiegszone.

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1908
    [pid] => 6
    [tstamp] => 1475853722
    [headline] => LYC-Laser punkten beim Mosquito-Cup in Flensburg
    [alias] => lyc-laser-punkten-beim-mosquito-cup-in-flensburg
    [author] => 
    [date] => 07.10.2016 14:55
    [time] => 1475852100
    [subheadline] => 
    [teaser] => Henrik von Seck und Maurice Brost haben im Laser am letzten September-Wochenende erfolgreich die LYC-Flagge  in Flensburg hochgehalten. Janika Puls und Simon Grotelüschen hatten ihre Expertise mit im Spiel..
    [text] => 

Stolz über ihre Leistungen: Henrik von Seck im Laser Radial (links) und  Maurice Brost im Laser 4.7.

Zum Ende der Sommerferien gab es noch zwei Highlights für die Laser. Sowohl Europe-Profi Janika Puls als auch Olympia-Teilnehmer im Laser Simon Grotelüschen stellten sich jeweils mehrere Tage für ein Blocktraining zur Verfügung.  So hatten wir nicht nur die Möglichkeit von den Erfahrungen unserer Weltklassesportler zu profitieren sondern auch bei der Motivation gab es einen riesigen Schub. Alle fieberten nun der Landesjugendmeisterschaft in Travemünde entgegen. Es sollte aber anders kommen. Peer Heuer konnte verletzungsbedingt nicht starten. Henrik von Seck musste sich nun als einziger Starter des LYC in einem stark besetzten Feld (alleine 9 Boote des KYC) bei den Laser Radial durchsetzen und errang einen guten 9. Platz. Leider musste dann auch noch die LJM für die Laser 4.7 abgesagt werden. Eine große Enttäuschung für Justus Sauer, Lasse Lukas und Maurice Brost.

Auch die Windprognose für das Wochenende verhieß nichts Gutes. Maurice entschied sich dennoch für die Teilnahme am Zinn- und Lasercup verbunden mit den Landesmeisterschaften Niedersachsen in Steinhude. Die Vorhersage traf leider ein und es konnte nur eine gültige Wettfahrt durchgeführt werden. Hier belegte er aber einen guten 4. Platz.

Nun lag die Hoffnung auf den weiteren Regatten. Henrick und Maurice meldeten für den Mosquito Cup in Glücksburg.  Die Trainingsmaßnahmen machten sich nun offensichtlich bezahlt. Henrik konnte den 5. Platz belegen und gewann als bester Schleswig-Holsteiner damit die offene Landesmeisterschaft.

Maurice lieferte sich packende Rennen mit den Seglern/innen des KYC und des NRV.  Nach dem ersten Tag lag er auf dem 3. Platz und konnte diesen auch mit einer guten Serie (2,4,3,3,2) verteidigen und durfte 6 Monate nach seinem Umstieg vom Opti erstmals aufs Podest.

Jetzt geht es gleich weiter zu den Blocktrainings nach Kiel als Vorbereitung auf den Herbstpokal in Schwerin.

Eure Lasertruppe

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Mosquito/01_Mosquito_Flensburg 2016.JPG [alt] => Laser Mosquito [size] => a:3:{i:0;s:3:"550";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => 1 [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => 1 [multiSRC] => a:1:{i:0;s:87:"tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Mosquito/02_Mosquito_Flensburg 2016.jpg";} [perRow] => 1 [sortBy] => name_asc [gal_size] => a:3:{i:0;s:3:"450";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [gal_imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [gal_fullsize] => 1 [gal_headline] => a:2:{s:4:"unit";s:2:"h1";s:5:"value";s:0:"";} [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 33 [archive] => LYC Jugend [parentJumpTo] => 134 [count] => 13 [class] => even [newsHeadline] => LYC-Laser punkten beim Mosquito-Cup in Flensburg [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => LYC-Laser punkten beim Mosquito-Cup in Flensburg [more] => Weiterlesen … [link] => jugend/aktuelles/view/items/lyc-laser-punkten-beim-mosquito-cup-in-flensburg.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1475852100 [width] => 1601 [height] => 1200 [arrSize] => Array ( [0] => 550 [1] => 413 [2] => 2 [3] => width="550" height="413" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/jpeg ) [imgSize] => width="550" height="413" [href] => tl_files/LYC/img/jugendabteilung/aktuelles/2016/Mosquito/01_Mosquito_Flensburg%202016.JPG [attributes] => rel="lightbox" [src] => system/html/01_Mosquito_Flensburg 2016-c841e9ca.jpg [addBefore] => 1 [margin] => )

LYC-Laser punkten beim Mosquito-Cup in Flensburg

Henrik von Seck und Maurice Brost haben im Laser am letzten September-Wochenende erfolgreich die LYC-Flagge in Flensburg hochgehalten. Janika Puls und Simon Grotelüschen hatten ihre Expertise mit im Spiel..

Weiterlesen ...


Array
(
    [id] => 1888
    [pid] => 14
    [tstamp] => 1475907986
    [headline] => Die Herbst-HV findet am 9. Nov. 2016 statt
    [alias] => die-herbst-hv-findet-am-9-nov-2016-statt
    [author] => 
    [date] => 05.10.2016 18:05
    [time] => 1475690700
    [subheadline] => 
    [teaser] => Die Herbst-HV findet am 9. Nov. 2016 um 19:00 Uhr im Clubhaus Wakenitz statt.
    [text] => 

Die Herbst-HV findet am 9. Nov. 2016 um 19:00 Uhr im Clubhaus Wakenitz statt.

Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte den Clubnachrichten.

[addImage] => 1 [singleSRC] => tl_files/LYC/img/stander.gif [alt] => LYC [size] => a:3:{i:0;s:2:"50";i:1;s:0:"";i:2;s:4:"crop";} [imagemargin] => a:5:{s:6:"bottom";s:0:"";s:4:"left";s:0:"";s:5:"right";s:0:"";s:3:"top";s:0:"";s:4:"unit";s:0:"";} [caption] => [floating] => [fullsize] => [addEnclosure] => [enclosure] => Array ( ) [source] => default [jumpTo] => 0 [url] => [target] => [cssClass] => [noComments] => [featured] => 1 [published] => 1 [start] => [stop] => [addGallery] => [multiSRC] => [perRow] => 4 [sortBy] => [gal_size] => [gal_imagemargin] => [gal_fullsize] => [gal_headline] => [twitter] => [twitterMessage] => [twitterStatus] => cron [twitterUrl] => 1 [imageUrl] => [articleId] => 0 [authorId] => 4 [archive] => LYC Startseite [parentJumpTo] => 115 [count] => 14 [class] => last odd [newsHeadline] => Die Herbst-HV findet am 9. Nov. 2016 statt [subHeadline] => [hasSubHeadline] => [linkHeadline] => Die Herbst-HV findet am 9. Nov. 2016 statt [more] => Weiterlesen … [link] => lyc/nachrichten/view/items/die-herbst-hv-findet-am-9-nov-2016-statt.html [hasMetaFields] => 1 [numberOfComments] => [commentCount] => [timestamp] => 1475690700 [width] => 53 [height] => 52 [arrSize] => Array ( [0] => 50 [1] => 50 [2] => 1 [3] => width="50" height="50" [bits] => 8 [channels] => 3 [mime] => image/gif ) [imgSize] => width="50" height="50" [src] => system/html/stander-525237ca.gif [addBefore] => 1 [margin] => )

Die Herbst-HV findet am 9. Nov. 2016 statt

Die Herbst-HV findet am 9. Nov. 2016 um 19:00 Uhr im Clubhaus Wakenitz statt.

Weiterlesen ...


03.12.2016 (Samstag)

48. Eisarsch 2016

11:00

Die 48. Eisarsch-Regatta für Segler und Landeier an der Wakenitz

Wir freuen uns auf Sie und zahlreiche Online-Meldungen.

06.12.2016 (Dienstag)

Nicolausfeier

15:30 - 18:30

Der Nikolaus kommt mit dem Lotsenboot zu unseren Jüngsten. Die Feier ist für die ganze Familie. Es werden kleine Geschenke gebastelt und Weihnachtslieder gesungen.

Bitte Anmelden und kleine Geschenke mitbringen. Ort: Restaurant "Marina" Travemünde

Anmeldung in der Geschäftsstelle 0451-33839

07.12.2016 (Mittwoch)

Clubabend Wakenitz

Clubabend im Clubhaus Wakenitz

Ab 17:00 Uhr. Von April bis Mitte Oktober mit Jollensegeln.

Findet nicht an Feiertagen statt.

 

08.12.2016 (Donnerstag)

Damen-Canasta Wakenitz

15:30

Damen-Canasta im Clubhaus Wakenitz

Findet nicht an Feiertagen statt.

09.12.2016 (Freitag)

Clubabend Travemünde

Clubabend Happy Hour im Clubhaus Travemünde ab 18.00 Uhr.

Findet nicht an Feiertagen statt

14.12.2016 (Mittwoch)

Clubabend Wakenitz

Clubabend im Clubhaus Wakenitz

Ab 17:00 Uhr. Von April bis Mitte Oktober mit Jollensegeln.

Findet nicht an Feiertagen statt.

 

16.12.2016 (Freitag)

Clubabend Travemünde

Clubabend Happy Hour im Clubhaus Travemünde ab 18.00 Uhr.

Findet nicht an Feiertagen statt

21.12.2016 (Mittwoch)

Clubabend Wakenitz

Clubabend im Clubhaus Wakenitz

Ab 17:00 Uhr. Von April bis Mitte Oktober mit Jollensegeln.

Findet nicht an Feiertagen statt.

 

23.12.2016 (Freitag)

Clubabend Travemünde

Clubabend Happy Hour im Clubhaus Travemünde ab 18.00 Uhr.

Findet nicht an Feiertagen statt

28.12.2016 (Mittwoch)

Clubabend Wakenitz

Clubabend im Clubhaus Wakenitz

Ab 17:00 Uhr. Von April bis Mitte Oktober mit Jollensegeln.

Findet nicht an Feiertagen statt.